DM 2017

Am Wochenende 18. und 19.11.17 fanden im Centerpark Hochsauerland in Medebach die diesjährigen Deutschen Meisterschaften des DTFB statt. Wie in den letzten Jahren waren auch in 2017 wieder Akteure des OTC Ottweiler e.V. in den verschiedenen Disziplinen am Start. Von Junioren bis Senioren waren alle Kategorien – bis auf die Damen – besetzt. Mit dem Foto der OTC – Teilnehmer bedankt sich der Verein bei den Premiumpartnern für die Unterstützung im Laufe des  zu Ende gehenden Jahres.

OTC auf Dienstreise: DM 2017.

Hier die Ergebnisse im Doppel vom 18.11.17:

Junioren Platz 13: Silas Reimann/Maurice Klass

Herren Platz 53: Marco Kuc/Pascal Pütz; 66: Ulf Gabriel/Alexander Becker

Ulf Gabriel und Alexander Becker platzierten sich im Mittelfeld.

Senioren Platz 15: Wolfgang Lawall/Rüdiger Treinen; 22: Josef und Claus Cornelius; 30: Stephan Peter/Arno Lehmann

Die Einzel wurden am 19.11.17 ausgetragen:

Junioren Platz 18: Silas Reimann

Silas Reimann zeigte sich erneut verbessert.

Herren Platz 80: Marco Kuc; 93: Alexander Becker

Senioreneinzel:  WM-Qualifikation knapp verpasst

Den großen Wurf verpasste Rüdiger Treinen. Nach einem überzeugenden Auftritt im Viertelfinale mit einem Sieg über den deutschen Meister 2015, Karl-Heinz Bergmann, unterlag er im Halbfinale in einem 5-Satz-Krimi Volker Will recht unglücklich nach mehreren Matchbällen. Der Traum von der Qualifikation zur WM in Spanien war damit kurz vor dem Ziel zerplatzt. Leider musste er auch im Spiel um Platz 3 seinem Kontrahenten gratulieren.  So blieb am Ende der undankbare 4. Platz.

Rüdiger Treinen überzeugte mit Platz 4 im Senioreneinzel.

Die weiteren OTC-Ergebnisse: 15: Stephan Peter; 22: Claus Cornelius; 37: Josef Cornelius; 52: Wolfgang Lawall

Vereinsduell auf der DM: Stephan Peter – Claus Cornelius.

OTC – Erfolge in den Pro-Ligen

OTC 2 holt Bronze

Im Halbfinale der Landesliga pro lieferte das Team  OTC 2 um Coach Marco Kuc dem Erstbundesligisten aus Berschweiler einen harten Kampf.

Am Ende stand aber mit 13:15 die knappste aller möglichen Niederlagen. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die OTC-„Jugend“ gegen die Gud Stubb 2 klar mit 18:10 durch und holte nach Silber in 2016 die Bronzemedaille in die Residenzstadt.

OTC 3: Meister der Verbandsliga

Für das Halbfinale gegen den TFC Ludweiler must Coach Ralph Bach etwas improvisieren. Dennoch setzte sich OTC 3 deutlich mit 15:7 durch.

Im Finale war dann nicht der TFC Heiligenwald sondern der TFC St. Wendel 1 der Gegner. Mit 15:5 war das Ergebnis recht deutlich. Das Team steigt damit als Meister der Verbandsliga in die Landesliga auf. Die Saar-Soccer-Ladies konnten kampflos den Klassenverbleib sichern.

OTC 4 wird ebenfalls Dritter

Die Personalknappheit zwang OTC 5 und 6 zur vorzeitigen Aufgabe . Am Ende musste sogar OTC 4 – Coach Alexander Becker oben aushelfen.

Der TFC Hülzweiler war mit dem letzten Aufgebot  im Halbfinale der Bezirksliga nicht zu bezwingen. So blieb am Ende nur der 3. Platz.

OZ vom 17.11.17, Wochenspiegel,

Finale der Pro-Ligen: 3 OTC-Teams kämpfen um den Titel

Am kommenden Samstag finden die Halbfinale und die Finalspiele der Pro-Ligen des STFV im Schützenhaus in Schwalbach ab 17.30 Uhr statt. Im Halbfinale der Bezirksliga spielt der TFC Hülzweiler gegen OTC 4.

In der Verbandsliga kämpfen die SG Spiesen gegen die Saar-Soccer-Ladies 2 um den Klassenerhalt während OTC 3 gegen den TFC Ludweiler um den Einzug ins Finale antritt.

Im Halbfinale um den Landesmeistertitel ist in der Landesliga RC Berschweiler 2 Gastgeber von OTC 2.

Im Anschluss an die Partien finden die Final- und Platzierungsspiele ab 20.00 Uhr statt. Der Finalspieltag wird abgerundet durch die anschließende Siegerehrung.

Weitere Infos gibt es hier. Es ist angerichtet:

Foto: Giuseppe Messina

7. Spieltag STFV Proligen – Weichenstellung fürs Finale

Im letzten Vorrundenspieltag der STFV – Proligen am Freitag, 03.11.17, im Schützenhaus Schwalbach gilt es für die OTC – Teams die Weichen für die Fianalspiele richtig zu stellen.

In der Landesliga ist für OTC 2 als Gast vom TFC FriBi ein Sieg Pflicht um Platz 4 und damit das Halbfinale um den Landestitel zu erreichen.

Die Saar-Soccer-Ladies 2 als Gast vom TFC Ludweiler kämpfen um den Klassenerhalt der Verbandsliga. Dagegen wollen die Oldies vom OTC 3 mit einem Sieg gegen die SG Spiesen die Tabellenführung und damit die beste Ausgangsposition für das Halbfinale um den Aufstieg in die Landesliga verteidigen.

Spannend wird die Bezirksliga, in der alle 3 OTC – Teams Heimrecht haben. Die nominell leichsteste Aufgabe dürfte dabei OTC 6 gegen den TFC St. Wendel 2 haben. Mit einem Sieg wäre das Halbfinale um den Aufstieg sicher. Für OTC 5 hängen die Trauben gegen den TFC Hülzweiler am höchsten. Zur Verteidigung der Tabellenspitze reicht OTC 4 ein Unentschieden gegen den TFCT Neunkirchen.

Alles interessante Aufgaben für die OTC – Teams um am Finalspieltag, am Samstag, dem 11.11.17, ebenfalls in Schwalbach die besten Vorraussetzungen bei den Entscheidungspielen zu haben.

6. Spieltag STFV Proligen: nur 1 Sieg

In der Steinbacher Mehrzweckhalle fand am Freitag, 13.10.17, der 6. Spieltag der Leistungsligen des Saarländischen Tischfußballverbandes statt. In der Landesliga ging das Ottweiler Spitzenteam – OTC 2 – nur mit den „Jungen“ an den Start. Marcel Gelzleichter und Kevin Schulz brachten das Team mit 3:1 gegen Gut Stubb Neunkirchen 2 in Front.  Alexander Becker und Silas Reimann mussten aber alle  Punkte dem Gegner überlassen. Auch im ersten Einzel gelang Chuchrat Compaengjan nur ein 1:3. Sebastian Seebald trotzte dem Neunkircher Spitzenspieler immerhin ein 2:2 zum 6:10 Zwischenstand ab. Leider gelang es Doppel 3 mit Reimann/ Schulz nicht, dem Spiel die entscheidende Wende zu geben. In 2 stark umkämpften Sätzen waren sie etwas unglücklich 4:6 und 4:6 unterlegen. Becker/Compaengjan gelang zwar in Doppel 4 ein 2:2, doch war die Partie zu Gunsten der Hüttenstädter damit entschieden. Auch Gelzleichter/Seebald gelang keine Resultatsverbesserung. Die 8:20 Niederlage bedeutet gleichzeitig das Abrutschen auf Platz 4. Um die Playoffs um die Meisterschaft erneut zu erreichen, muss am letzten Vorrundenspieltag das Spiel gegen TFC FriBi gewonnen werden.

In der Verbandsliga hatten die Saar-Soccer-Ladies 2 bereits unter der Woche im vorgezogenen Spiel gegen den TFC Heiligenwald mit 5:23 klar das Nachsehen. Lediglich die Doppel Sandra Balzer/Nicole Limburg (2:2) und Nicole Gabriel/Elke Heinz-Thiry (3:1) konnte punkten. Katrin Hinsberger und Jennifer Fuchs blieben ohne Erfolgserlebnis. Nach diesem deutlichen Sieg des Verfolgers mussten die Oldies vom OTC 3 zur Verteidigung der Tabellenspitze ihr Spiel gegen den TFC Ludweiler ebenfalls gewinnen. Für das ersatzgeschwächte Team gingen in Doppel 1 Wolfgang Lawall und Manfred Lang an die Stangen. Dabei merkte man Manfred die nervliche Anspannung bei seinem ersten Einsatz bei den Senioren an. Dennoch gelang mit 6:1 und 6:4 die Matcheröffnung überzeugend. René Kurtz und Ralph Bach bauten den Vorsprung mit einem weiteren 4:0 aus. Rüdiger Treinen bewies in seinem ersten Einzatz im Einzel seine Qualitäten auch in dieser Disziplin und baute den Vorsprung auf 12:0 aus.

René Kurtz und Rüdiger Treinen (hier bei der Seniorenbundesliga) sorgten mit überzeugenden Leistungen für die deutliche Führung.

Josef Cornelius spielte mit 3:1 Punkten den 15:1 Erfolg sicher nach Hause. Lawall/Treinen und Cornelius/Lang setzten weitere 8 Punkte  obendrauf. Kurtz/Bach mussten dann doch dem Gegner gratulieren. Mit 23:5 wurde die Tabellenführung aber recht deutlich verteidigt. Am 03.11.17 treffen die Oldies auf die SG Spiesen und die Ladies auf den TFC Ludweiler.

Der Tabellenführer der Bezirksliga, OTC 4, war spielfrei. Trotzdem herrschte auf Grund der erneut erheblichen Anzahl von Absagen Personalmangel. Mit dem letzten Aufgebot gelang es weder OTC 5 noch OTC 6 sich erfolgreich in Szene zu setzten. In der Besetzung Christian Stoll, Michael Kuc, Sebastian Burr, Mohamed Chalabi, Kai Sick und Michael Dümpert gelang der Fünften nur ein 1:27 gegen TFCT Neunkirchen. Mit 4:24 war auch die Niederlage von OTC 6 – Birgit Büchner, Patrick Zell, Klaus Wagner, Jörg Weiß, Thomas Petrizik und Thomas Jochum – gegen den TFC Hülzweiler überdeutlich. Die Begegnungen am letzten Vorrundenspieltag: OTC 4 – TFCT Neunkirchen, 5 – TFC Hülzweiler und 6 gegen den TFC St. Wendel 2.

Austragungsort des letzten Vorrundenspieltags am 03.11.17 ist wieder das Schützenhaus in Schwalbach!

esHetche November 17, OZ vom 27.10.17,

6. Spieltag STFV Proligen

Der nächste Spieltag  der Proligen des STFV findet am Vortag der saarländischen Betriebssportmeisterschaften statt. Spielort ist also wiederum die Mehrzweckhalle in Ottweiler-Steinbach. Am Freitag, 13.10.17 starten um 21.00 Uhr folgende Partien mit OTC – Beteiligung.

Landesliga:  OTC 2 – Gut Stubb Neunkirchen 2

Verbandsliga: OTC 3 – TFC Ludweiler. Die „Saar-Soccer-Ladies“ 2 haben das vorgezogen Spiel gegen Heiligenwald leider verloren.

Bezirksliga: OTC 4 ist spielfrei. TFCT Neunkirchen – OTC 5: TFC Hülzweiler – OTC 6.

5. Spieltag STFV Proligen

Im Vorfeld der 8. Deutsch-Französischen Tischfußballtage fand in der Mehrzweckhalle in Steinbach am 08.09.17 der 5. Spieltag der STFV Leistungssportligen statt.

In der Landesliga standen sich in der Partie TFC Roden – OTC Ottweiler 2 die letztjährigen Finalisten gegenüber. Das erneut durch Absagen geschwächte OTC – Team trat in der Besetzung Gelzleichter, Schulz, Reimann, Gabriel, Compaengjan und Kuc an. Nach einem zwischenzeitlich deutlichen Rückstand stand am Ende ein 14:14 Unentschieden.

Ulf und Silas
Marco im Einzel
Kevin und Marcel

Die Saar-Soccer-Ladies 2 mussten in der Verbandsliga krankheits- und urlaubsbedingt das Spiel mit 0:28 abgeben. Im Spitzenspiel TFC Heiligenwald gegen den OTC Ottweiler 3 gaben die „OTC-Oldies“ die Führung nach den Einzeln nicht mehr aus der Hand. Treinen, Lawall, J. Cornelius, C. Cornelius, Steffens und Kurtz erklommen mit dem 17:11 Erfolg die Tabellenspitze.

René und Martin machen den Sack zu!

Ebenfalls Tabellenführer ist in der Bezirksliga der OTC 4. Petrizik, Zell, Sahner, A. Becker, Peter und M.Becker erspielten den 17:11 Erfolg über den TFC St. Wendel 2.

Patrick und Thomas unter Beobachtung! Sinja und Coach Alex im Hintergrund.

OZ vom 22.09.17,