Erster Landesmeistertitel für den OTC Ottweiler e.V.

Vor schwierigen Aufgaben standen die Teamkapitäne der 3 OTC – Mannschaften beim Saisonfinale der STFV – Leistungsligen am 11.08.18 im Schützenhaus in Schwalbach. Nach dem Abstieg des Herrenteams aus der 2. DTFL-Tischfußballbundesliga stand für die Vereinsverantwortlichen das Erreichen der Aufstiegsrunden klar im Focus. Da das Team von Marco Kuc – OTC 2 – punktgleich mit dem direkten Konkurrenten TFC St. Wendel 1 aktueller Tabellenführer der Landesliga war, aber den direkten Vergleich bereits für sich entschieden hatte, mussten alle 3 Spiele zum Erreichen des ersten Schritts zum direkten Wiederaufstieg erfolgreich bestritten werden.

Gleichzeitig kämpften aber die Oldies von OTC 3 um den Klassenerhalt in der saarländischen Eliteliga. Verständlich, dass Kapitän Ralph Bach ebenfalls bemüht war, ein schlagkräftiges Team aufzustellen. Die kurzfristige Absage von TFF Burbach vereinfachte die Problematik etwas, so dass die Oldies im ersten Spiel nur auf die Erfahrung von Wolfgang Lawall und Rüdiger Treinen verzichten mussten.

Relativ stressfrei konnten die Saar-Soccer-Ladies (OTC 4) den letzten Spieltag in der Verbandsliga angehen. Schließlich stand der Klassenerhalt bereits fest. Auch die fehlende Position im Spiel gegen den TFC Ludweiler konnte mit Manfred Lang noch besetzt werden. Dennoch stand am Ende eine 10:18 Niederlage, die zum Saisonabschluss Platz 5 bedeutete. Neben der Kapitänin Jennifer Fuchs (2 Punkte) kamen in der Saison Sinja Petrizik (22), Nicole Limburg (17), Hannah Groß (14), Nicole Gabriel (11), Katrin Hinsberger (6), Elke Heinz-Thiry (5) und Anja Lempas (3) zum Einsatz.

Kopf-an-Kopf Rennen in der saarländischen Topliga

In der Landesliga begann das Kopf-an-Kopf um den Titel mit einem kampflosen 28:0 für OTC 2 während St. Wendel den Erstbundeligisten TFC Braddock Burbach 2 klar mit 21:7 besiegte. OTC 3 startete nach dem 4:0 von Josef Cornelius/Frédéric Lux und dem 2:2 von Manfred Lang/René Kurtz erfolgreich in die Partie gegen den TFC Heiligenwald. Claus Cornelius erhöhte um weitere 4 Punkte auf 10:2. Mit 1:3 schwächelte Stephan Peter etwas. Die Corneliusbrüder drückten die Punktewaage aber für den OTC wieder nach unten. Mit dem 15:5 war das Match bereits gewonnen. Das Endergebnis von 18:10 bedeutete gleichzeitig schon den Klassenerhalt für die OTC-Oldies.

Als einer der jüngsten Saarland-Mannschaftsmeister – hier ganz rechts mit Ulf Gabriel bei einem seiner ersten Einsätze in der Leistungsliga 2017 – holt Silas Reimann den ersten Landestitel für den OTC in die Residenzstadt.

Am vorletzten Spieltag bekam dann OTC 3 kampflos die Punkte zum 28:0. St. Wendel siegte klar gegen Heusweiler, während OTC 2 gegen den Titelverteidiger vom TFC Roden antreten musste. Lawall/Treinen starteten mit einem Unentschieden. Ulf Gabriel setzte sich mit dem OTC-Youngster Silas Reimann mit 3:1 zur 5:3 Führung durch. Claus Cornelius an Einzel 1 steuerte ebenfalls ein Unentschieden bei. Der Kapitän, Marco Kuc, spielte im 2. Einzel seine ganze Qualität zum 4:0 aus. 11:5 – Führung! Gleich im Anschluss entschied er dann mit Claus Cornelius an Doppel 3 die Partie frühzeitig mit weiteren 4 Punkten zum 15:5. Gabriel/Reimann mit 1 und Lawall mit dem eingewechselten Sebastian Seebald mit 4 Punkten erspielten den deutlichen 20:8 Endstand.

OTC mit erstem Saarlandmeistertitel der Vereinsgeschichte

Zum Saisonfinale kam dann der TFC St. Wendel 1 in den Genuss eines kampflosen 28:0 und musste tatenlos dem OTC-Durchmarsch zusehen. Gegner von OTC 2 war der TFC Heiligenwald, der dem unbedingten Siegeswillen der Residenzstädter nichts entgegensetzen konnte. Lawall/Treinen, Gabriel/Reimann in den Anfangsdoppeln und Sebastian Seebald im Einzel erspielten die volle Punktzahl zum 12:0. Dem Mannschaftskapitän war es dann vorbehalten die Meisterschaft zu entscheiden. Mit 3:1 in seinem Einzel machte er frühzeitig den 15:1 Erfolg perfekt. Treinen/Gabriel mit 4, Lawall/Seebald mit 1 und Kuc/Reimann mit weiteren 3 Punkten erspielten den 23:5 Endstand.

Marco Kuc – der Kapitän des Meisterteams – wurde mit 38 von 48 möglichen Punkten Ranglistenerster der Landesliga Pro und krönte damit seine herausragende Saisonleistung.

Mit diesen 3 Erfolgen holte der OTC Ottweiler e.V. seit seiner Gründung im Jahr 1974 die erste Landesmeisterschaft im Tischfußball in die Residenzstadt. Ein kleiner Trost nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga, aber auch der erste Schritt zum direkten Wiederaufstieg! Die Zimmer zur Aufstiegsrunde im Januar 2019 in Uckerath können gebucht werden.

Oldies holen Bronze

Nachzutragen bleibt noch, dass die Oldies vom OTC 3 trotz der Abgabe einiger Leistungsträger überzeugen konnte. Gegen Roden sorgten Stephan Peter/Ralph Bach und Josef Cornelius/Alexander Becker für eine 6:2 Führung. In den Einzeln steuerten Frédéric Lux 4 und René Kurtz weitere 3 Punkte zum Zwischenstand von 13:3 bei. Cornelius/Lux machten mit einem Unentschieden den Sieg bereits überraschend früh perfekt. Becker/Kurtz mit 3 und Lang/Peter mit 2 erhöhten auf 20:8. Lohn der Mühe war für die Oldies der 3. Platz in der saarländischen Eliteliga.

Somit stehen im Dezember zum STFV-Saisonfinale in der Talbachhalle in Limbach bei der Siegerehrung der Saarlandmeister der Leistungsliga gleich 2 OTC – Teams auf dem Podest. Ob noch ein Podestplatz im erstmals ausgetragenen Leistungsligapokal hinzukommt wird sich zeigen. Im Achtelfinale im Oktober bzw. November stehen sich OTC 3 und OTC 4 gegenüber. OTC 2 hat mit dem Reserveteam des 2.-Bundesligisten TFC Saarwellingen einen starken Gegner.

Wochenspiegel; OZ vom 31.08.18; esHetche;

STFV – Leistungsligafinale

Am Samstag, 11.08.18, finden im Schützenhaus in Schwalbach die Finalspieltage der Leistungsligen des STFV statt. Nach der Abmeldung von OTC 5 geht der OTC Ottweiler e.V. mit nur noch 3 Teams an den Start.

In der Landesliga kämpft OTC 2 um die Meisterschaft. Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga liegt hier das Hauptaugenmerk der OTC – Verantwortlichen. Schließlich ist der Landesligameister zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Bundesliga berechtigt. Ab 15.00 Uhr hat das Team um Kapitän Marco Kuc die Möglichkeit sich dieses Tor zum direkten Wiederaufstieg zu öffnen. Die Gegner sind zuerst TFF Burbach, um 17.00 Uhr TFC Roden 2 und um 19.00 Uhr TFC Heiligenwald.

Ebenfalls in der Landesliga treten die Oldies im Team OTC 3 an. Hier liegen die Prioritäten bei der Sicherung des Klassenerhalts. Coach Ralph Bach braucht gegen TFC Heiligenwald (15.00 Uhr), TFF Burbach (17.00 Uhr) und TFC Roden 2 (19.00 Uhr) ein gutes Händchen um die Aufstiegsambitionen von OTC 2 durch Siege zum eigenen Klassenerhalt zu unterstützen.

Die Saar-Soccer-Ladies (OTC 4) treten gestärkt durch den Klassenerhalt in der Damenbundesliga in der Verbandsliga zum letzten Spiel an. Um 17.00 Uhr trifft das Team von Jennifer Fuchs auf den TFC Ludweiler.

Weitere Infos unter: http://stfv.de/index.php/leistungssport-aktuelles/655-leistungsliga-pro-saarlandpokal-pro

Wochenspiegel; SZ vom 08.08.18; OZ vom 10.08.18;

2. Doppelspieltag der STFV Pro-Ligen

Am Samstag, 05.05.18, findet im Schützenhaus in Schwalbach der nächste Doppelspieltag der saarländischen Pro-Ligen statt. Um 17.00 Uhr starten die Spiele der 3. Runde in Lands-, Verbands- und Bezirksliga. Die 4. Runde folgt direkt im Anschluss gegen 19.00 Uhr.

Landesliga

In der Landesliga ist in Runde 3 der OTC 2 Gast vom TFC Braddock Burbach 2, während das Team vom Coach Marco Kuc in Runde 4 gegen den TFC St. Wendel 1 Heimrecht genießt. Das Team von Coach Ralph Bach, OTC 3, ist zuerst Gast vom TFC Heusweiler. Im 2. Spiel heißt die Partie OTC 3 – TFC Braddock Burbach 2. Beide Teams wollen mit Siegen das Titelrennen offen halten.

Verbandsliga

Auch in der Verbandsliga greifen die beiden Teams vom OTC zuerst als Gäste ins Geschehen ein. Dabei trifft OTC 4, die Saar-Soccer-Ladies, auf den TFCT Neunkirchen und OTC 5 auf den TFC Ludweiler. In Runde 4 sind die Teams dann Gastgeber vom TFC Hülzweiler (OTC 5) und vom TFC St. Wendel 2 (OTC 4). Das Damenteam um Coach Jennifer Fuchs will mit 2 Siegen den Anschluss an die Tabellspitze schaffen. Für das Team von Coach Alexander Becker gilt es die ersten Punkte zu ergattern.

Einspielzeit für alle OTC – Teams ist von 16.30 – 17.00 Uhr. Spätestens dann sollte alle Spielerinnen und Spieler vor Ort sein.

Start in die DTFL-Bundesligasaison 2018

Wie im letzten Jahr beginnt das DTFL-Bundesligajahr für den OTC Ottweiler e.V. wieder mit der Seniorenbundesliga in Uckerath. Nach der Bronzemedaille in 2017 streben die „OTC – Oldies“ erneut Edelmetall an. Bereits am Freitag, 09.03.17 reisen neben dem neuen Kapitän Josef Cornelius noch Ralph Bach, Birgit Büchner, Claus Cornelius, René Kurtz, Wolfgang Lawall, Stephan Peter, Martin Steffens und Rüdiger Treinen zum Vorrundenwochenende an. Neu dabei ist Manfred Lang, der für den erkrankten Peter Müller das Team vervollständigt. Die Oldies aus der Residenzstadt begegnen in der Gruppe B neben den saarländischen Mitkonkurrenten aus Berschweiler und Heiligenwald den Teams von den Kickerfreunden Bremen, Kickerparadies Berlin, OSC Mavericks Osnabrück, TFC St. Leon Rot und VfB Rodheim/Horloff. Interessierte finden die aktuellen Ergebnisse im Live-Ticker unter: http://www.dtfl.de/index.php/dtfl/senioren/live5?task=veranstaltungen_ticker&tmpl=component

Bronze bei der Siegerehrung 2017 für die „OTC – Oldies“

Wochenspiegel vom 07.03.18; OZ vom 09.03.17; esHeftche-aktuell;

Neues zu den Pro-Ligen 2018

Die Pro-Ligen starten zuerst in die Saison 2018. Von der Leistungssportkommission wurden gleich mehrere Neurungen eingeführt:

– Es finden Sammelspieltage mit 2 Spielen jeweils samstags ab 17.00 Uhr statt.

– Die insgesamt 20 Teams wurden in 3 Klassen – LL 8 Teams; VL und BL je 6 Teams – neu eingeteilt. Es werden keine Play-Offs gespielt. Für die Platzierungen in den Tabellen gilt  nach § 10 Abs. 2 SPO-Pro der direkte Vergleich. OTC 2 und OTC 3 treten in der Landesliga an, in der weiterhin an Bonzini und Leonhart gespielt wird. Neben den Saar-Soccer-Ladies, die als OTC 4 geführt werden, wurde auch das Team OTC 5 in der Verbandsliga eingestuft.

– Erstmals wird 2018 auch im Pro-Bereich eine Pokalrunde – als Pflichtrunde – ausgetragen. In der Vorrunde (11.08.18 ab 19.00 Uhr) treten die 6 Bezirksligisten und 2 ausgeloste Verbandsligisten an. Die 4 Gewinner bestreiten mit den restlichen 12 Teams das Achtelfinale am 03.11.18. Am gleichen Tag werden noch die Viertel- und die Halbfinale ausgetragen. Finale und Spiel um Platz 3 finden dann am 07.12.18 um 21.00 Uhr statt. Die Pokalspiele werden im „Match-Race-Modus“ ausgetragen. Einzelheiten hierzu werden vom STFV noch veröffentlicht.

Der erste Spieltag wird am Samstag, 03.02.18 im Schützenhaus Schwalbach ausgetragen. Ab 16.00 Uhr stehen die Tische zum Einspielen bereit. Die weiteren Spieltage sind am 05.05., 02.06. und 11.08.18 ebenfalls in Schwalbach angesetzt.

Auch beim OTC haben sich die Verantwortlichen einige Neuerungen einfallen lassen. Wie bereits veröffentlicht wurde OTC 6 nicht mehr gemeldet. Teamkapitäne bleiben Marco Kuc (2), Ralph Bach (3), Jennifer Fuchs (4) und Alexander Becker (5). Diese haben sich auf Teamkader verständigt, die im Hauptmenü unter „Mannschaften/STFV Pro“ abrufbar sind. Die gemeinsame WhatsApp-Gruppe wird aufgelöst. Jedes Team wird über eine eigene Gruppe gemanagt. Dort wird – nicht wie in der Vergangenheit – die Abwesenheit, sondern die jeweilige Teilnahme am Sammelspieltag aktiv abgefragt. Die Kapitäne klären dann untereinander die Aufstellungen.

Mehr Infos in Kürze am schwarzen Brett und auf stfv.de/leistungssport.

Bitte denkt an die Anmeldung zum Neujahrsempfang!

DM 2017

Am Wochenende 18. und 19.11.17 fanden im Centerpark Hochsauerland in Medebach die diesjährigen Deutschen Meisterschaften des DTFB statt. Wie in den letzten Jahren waren auch in 2017 wieder Akteure des OTC Ottweiler e.V. in den verschiedenen Disziplinen am Start. Von Junioren bis Senioren waren alle Kategorien – bis auf die Damen – besetzt. Mit dem Foto der OTC – Teilnehmer bedankt sich der Verein bei den Premiumpartnern für die Unterstützung im Laufe des  zu Ende gehenden Jahres.

OTC auf Dienstreise: DM 2017.

Hier die Ergebnisse im Doppel vom 18.11.17:

Junioren Platz 13: Silas Reimann/Maurice Klass

Herren Platz 53: Marco Kuc/Pascal Pütz; 66: Ulf Gabriel/Alexander Becker

Ulf Gabriel und Alexander Becker platzierten sich im Mittelfeld.

Senioren Platz 15: Wolfgang Lawall/Rüdiger Treinen; 22: Josef und Claus Cornelius; 30: Stephan Peter/Arno Lehmann

Die Einzel wurden am 19.11.17 ausgetragen:

Junioren Platz 18: Silas Reimann

Silas Reimann zeigte sich erneut verbessert.

Herren Platz 80: Marco Kuc; 93: Alexander Becker

Senioreneinzel:  WM-Qualifikation knapp verpasst

Den großen Wurf verpasste Rüdiger Treinen. Nach einem überzeugenden Auftritt im Viertelfinale mit einem Sieg über den deutschen Meister 2015, Karl-Heinz Bergmann, unterlag er im Halbfinale in einem 5-Satz-Krimi Volker Will recht unglücklich nach mehreren Matchbällen. Der Traum von der Qualifikation zur WM in Spanien war damit kurz vor dem Ziel zerplatzt. Leider musste er auch im Spiel um Platz 3 seinem Kontrahenten gratulieren.  So blieb am Ende der undankbare 4. Platz.

Rüdiger Treinen überzeugte mit Platz 4 im Senioreneinzel.

Die weiteren OTC-Ergebnisse: 15: Stephan Peter; 22: Claus Cornelius; 37: Josef Cornelius; 52: Wolfgang Lawall

Vereinsduell auf der DM: Stephan Peter – Claus Cornelius.

Wochenspiegel (Die Woch); es Heftche – Doppel; es Heftche – Senioreneinzel; OZ vom 08.12.17; VIP´s NK 0118