Trainings- und Landesleistungszentrum in den Herbstferien geöffnet

Das OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum ist auch in den Herbstferien geöffnet. Auch in den beiden Wochen kann also wie gewohnt dienstags (17.00 – 22.00 Uhr) und donnerstags (18.00 – 22.00 Uhr) trainiert und nach Herzenslust Tischfußball gespielt werden. Da wird insbesondere die saarländischen Bundesligateams freuen. Schließlich werden am Wochenende 24./25.10.20 in der Steinbacher Mehrzweckhalle die DTFL Senioren- und am 21./22.11.20 in St. Wendel die Damen- und die Herrenbundesligen ausgetragen. Da alle Bundesligatische zum Teil mehrfach zur Verfügung stehen, bietet sich das Trainingszentrum zur optimalen Vorbereitung an; nicht nur für die Saar-Soccer-Ladies und die Oldies vom OTC Ottweiler. Aber auch die STFV Classik-Spieler kommen auf ihre Kosten und dürfen weiterhin den neuen Prototyp für den saarländischen Spielbetrieb testen.

Ebenso wird in den Herbstferien das Jugendtraining entgegen den üblichen Gepflogenheiten weitergeführt. Dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr steht Ulf Gabriel interessierten Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite. Selbstverständlich ist das Training für die Jugendlichen kostenlos. Der ein oder andere Weltmeister wird auch da sein.

Vorentscheidung in der Landesliga Pro ?

Am vergangenen Wochenende fanden im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum in der Markthalle „Im alten Weiher“ in Ottweiler die Spieltage 7 und 8 der STFV Landesliga Pro statt. Bereits am Freitag war das Team OTC 4 rund um die „Saar-Soccer-Ladies“ am Start. Gegen den Tabellendritten aus Roden gelangen nur 3 Unentschieden zur 6:22 Niederlage. Das Team OTC 3 war gegen TFC St. Wendel 4 am Start. Christoph Backes, Alexander Becker, Tanja Port, Jennifer Fuchs, Carsten Sahner und Manfred Lang sorgten für einen deutlichen 26:2 Erfolg. Samstags musste das Team dann aber gegen den TFC St. Wendel 3 eine bittere 12:16 Niederlage einstecken und bleibt damit im Mittelfeld der Tabelle.

Auch das Ottweiler Top-Team, OTC 2, war vor dem Ligagipfel am Samstag bereits am Freitagabend gegen die SG Köllerbach gefordert. Die Doppel Sturmer/Peter und Lawall/Cornelius sorgten mit je 4 Punkten gleich für klare Verhältnisse. Kuc mit 4 und Reimann mit 2 Punkten in den beiden Einzeln bauten die Führung aus. Sturmer/Peter (2), Lawall/Reimann (2) und Cornelius/Kuc (4) sorgten für das klare Endergebnis von 22:6.

Ottweiler gewinnt Ligagipfel…

Samstags um 14.00 Uhr war dann Showdown: die beiden ungeschlagenen Teams vom OTC 2 und TFC St. Wendel 2 trafen sich zum Spitzenspiel. David Sturmer/Stephan Peter im Eröffnungsdoppel starteten mit einem 6:4 Erfolg im ersten Satz während der 2. Satz an St. Wendel ging. Wolfgang Lawall/Rüdiger Treinen spielten überzeugend ihre Routine aus. Nach 2 deutlichen Siegen stand es 6:2 für das Residenzteam. René Kurz baute die Führung im ersten Einzel auf 10:2 aus. Marco Kuc im 2. Einzel war nah dran an einer faustdicken Überraschung.

Spitzeneinzel: Meckes (im Vordergrund) gegen Kuc

Ständig lag er gegen den internationalen Spitzenspieler Sébastien Meckes im ersten Satz in Führung. Nach dem 4:4 Ausgleich gab es jedoch für den Franzosen kein Halten mehr. Mit 5:7 und 2:5 gingen beide Sätze zum 10:6 Zwischenstand an St. Wendel. Sturmer/Peter im 3. Doppel hielten mit einem Unentschieden den Vorsprung. In Doppel 4 waren René Kurz und Marco Kuc am Start. Nach dem klaren 5:2 im ersten Satz war bereits eine Niederlage des OTC-Teams ausgeschlossen. Die beiden ließen aber nicht locker und machten mit einem weiteren 5:2 den 16. Punkt und damit den Mannschaftserfolg perfekt. Die Niederlage von Lawall/Treinen trotz heftiger Gegenwehr gegen Klaas/Meckes war nicht mehr relevant. Der favorisierte Bundesligist aus St. Wendel war mit 16:12 besiegt.

…und gerät dann ins Wanken

Die damit gewonnene alleinige Tabellenführung musste das Team dann gleich gegen den TFC Bliesen 2 verteidigen. Die etwas geänderte Spielreihenfolge brachte das Team aus der Residenzstadt dann scheinbar doch etwas von der Rolle. René Kurtz konnte seine Routine im vorgezogenen ersten Einzel nicht wie gewohnt an den Tisch bringen. Dem 2:2 folgte mit Marco Kuc in dem ebenfalls vorgezogenen 3. Doppel ein weiters Unentschieden. Erst dann war Doppel 1, Sturmer/Peter an der Reihe. Der erste Satz ging hart umkämpft mit 7:8 verloren und der 2. dann mit 5:7 gleich hinterher.

Im Hintergrund OTC-Doppel Sturmer/Peter im Spiel gegen St. Wendel

Auch Doppel 2 mit Lawall/Reimann gab den 1. Satz mit 5:7 ab, schaffte im 2. Satz dann aber einen 5:3 Erfolg. Marco Kuc wurde im 2. Einzel trotz einiger Probleme seiner Favoritenrolle gerecht und sorgte mit 4 Punkten für den 10:10 Zwischenstand. Sturmer/Peter gingen an Doppel 4 erneut ohne Punkt vom Tisch. Das OTC-Schiff wankte – 10:14, ein Sieg bereits nicht mehr möglich. Im Schlussdoppel lag es nun an Lawall/Reimann das Unentschieden zu retten. Der äußerst spannende und umkämpfte ersten Satz ging mit 8:7 nicht unverdient an die Junior-Senior-Kombi aus Ottweiler. Auch der 2. Satz war an Spannung kaum zu überbieten. Mit der notwendigen Portion Glück setzten sich Lawall/Reimann wiederum knapp mit 6:4 durch. Durch das 14:14 Unentschieden bleibt das OTC – Team ohne Niederlage und ist mit jetzt 17:1 Punkten alleiniger Tabellenführer.

Weiter geht die Pro-Runde am 09. und 10.10.20 erneut im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum. Freitags spielt nur OTC 3 gegen TF Hülzweiler/Saarwellingen 2. Samstags tritt OTC 4 gegen TFC St. Wendel 2 und TFC Ludweiler 2 an. Der Tabellenführer muss die Hürden TFC St. Wendel 4 und TFC Ludweiler 2 nehmen. Am 30. und 31.10. findet die Saison dann mit den Spieltagen 11 und 12 ihren Abschluss.

SZ vom 30.09.20,

Freitagsdoppel Hansberg mit aktualisierten Hygieneregeln und Stream

Am Freitag, 02.10.20, startet um 20.30 Uhr die nächste Runde der Freitags-Doppel-Turniere des STFV im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum. Anmeldungen bitte per Mail an turniere@stfv.de. Nennungen vor Ort sind bis 20.15 Uhr nur noch möglich, wenn die Maximalzahl an 28 Doppel nicht erreicht ist.

Ab 22.09.20 wurden die Hygieneregeln für den Turnierbetrieb ebenfalls angepasst. Hier die aktuelle Fassung:

Nach der positiven Resonanz bei der Pro-Liga wird ab diesem Turnier auch von der Turnierserie live unter https://www.twitch.tv/eMKay91 berichtet.

Stream an den kommenden Spieltagen der Pro-Liga

Seit Dienstag laufen die Vorbereitungsarbeiten um am kommenden Wochenende einen Stream der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen zu können. Die ersten Tests nach Installation der Kamera und der weiteren Technik sind positiv verlaufen.

 

Heute erfolgt der Feinschliff. Hier geht es zum Stream.

Neben Spielen der Landesliga Pro am Freitag (ab 20.00 Uhr) und Samstag (ab 14.00 Uhr) ist auch geplant, Spiele der Freitags-Doppel-Turniere am Hansberg zu streamen. Einfach mal zu den entsprechenden Terminen reinschauen.

Aktualisierte Hygieneregeln der Pro-Liga !

Ab sofort greifen auch die aktualisierten Hygieneregeln für den Spielbetrieb der Pro-Liga. Diese wurden mittlerweile auch den Vereinen per Mail zugestellt. Zu unser aller Schutz und der möglichst ununterbrochenen Durchführung von Trainings-, Turnier- und Spielbetrieb bitten die Verantwortlichen von OTC und STFV um Beachtung. Hier zum Nachlesen:

OTC Vorstand fixiert Termine

In der letzten Vorstandssitzung wurden die restlichen Termine des Jahres festgelegt. Die Vereinsmeisterschaften finden wie gewohnt am 01.11.20 ab 11.00 Uhr statt. Corona bedingt wechselt allerdings der Austragungsort in die benachbarte Markthalle, ins OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum.

Ebenfalls im Trainingszentrum findet die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Termin ist am Freitag, 06.11.20; Beginn ist um 19.00 Uhr. Die Einladungen mit der Tagesordnung werden rechtzeitig versandt und veröffentlicht.

Für die Weihnachtsfeier besteht noch Diskussionsbedarf. Stand jetzt sollte der Samstag, 12.12.20, mal in den Terminkalendern der MitgliederInnen freigehalten werden.

Gipfeltreffen der Landesliga Pro am kommenden Wochenende

Am Freitag, 25.09.20, startet um 20.00 Uhr der 7. Spieltag der Landesliga Pro im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum in der Markthalle „Im alten Weiher“ in Ottweiler.  Das Team OTC 2 ist als Tabellenführer gleich gegen die SG Köllerbach gefordert. OTC 3 trifft auf den TFC St. Wendel 4. Um 22.00 Uhr muss sich dann OTC 4 mit dem Tabellendritten vom TFC Roden 2 auseinandersetzen.

Fällt im Gipfeltreffen die Vorentscheidung zur Meisterschaft ?

Am Samstag, 26.09.20, geht es mit dem 8. Spieltag bereits um 14.00 Uhr los. Und dann gleich mit dem Gipfeltreffen der beiden ungeschlagenen Spitzenreiter: OTC Ottweiler 2 – TFC St. Wendel 2. Nach dem bisherigen Auftreten der beiden Teams ist mit einem engen und spannenden Match zu rechnen. OTC 3 trifft um 16.30 Uhr auf den TFC Braddock Burbach 2 und um 19.00 Uhr auf den TFC St. Wendel 3. Ebenfalls um 19.00 Uhr ist das Team OTC 2 noch gegen den TFC Bliesen 2 gefordert.

Man darf gespannt sein, wie die Tabelle nach den beiden Spieltagen aussieht und ob eine Vorentscheidung im Titelkampf gefallen ist.

Ob OTC Ottweiler 2 am Samstag auch in dieser Formation antritt, entscheidet sich erst kurzfristig.

OZ vom 25.09.20,