Spitzenleistungen in Hoenheim

Der OTC Ottweiler e.V. ist zusammen mit dem „Rest“ aus dem Saarland nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ auf dem Vormarsch. Mit einer noch nie dagewesenen Anzahl von Aktiven waren die saarländischen Tischfußballer zum Masterturnier nach Hoenheim angereist. Dabei auch eine Vielzahl an Sportlern des OTC. Doch nicht nur die Anzahl ist erwähnenswert, weit mehr die guten – ja zum Teil herausragenden – Ergebnisse.

Fuchs – Di Paolo mit Damentitel

Vor allem samstags zu den Doppeldisziplinen waren die Teilnehmerlisten voller  Saarländer. Vom OTC gingen Becker-Seebald, Kuc-Gabriel, Treinen-Lawall sowie Chuchrat Compaengjan und Kevin Schulz mit externen Partnern im offenen Doppel mit insgesamt 115 Teams an den Start. Alle OTCler bis auf Becker-Seebald erreichten das Pro-Feld der besten 64! Leider wurden die Superleistungen in den folgenden KO-Spielen nicht belohnt, so dass kein Team unter die besten 32 kam. Die Endplatzierungen: Gabriel-Kuc 36, Treinen-Lawall 38, Schulz-Klass 49, Compaengjan-Messina 57. Der Ottweiler Neuzugang Kevin Schulz wurde mit Maurice Klass darüber hinaus noch 4. im Juniorendoppel, nachdem sie in 4 Sätzen im Halbfinale dem späteren Gewinner unterlegen waren.

Auch 3 Damen der „Saar-Soccer-Ladies“ des OTC Ottweiler e.V. waren am Start. Für das Doppel Nicole Gabriel – Elke Heinz-Thiry reichte es nach guten Vorrundenspielen am Ende zu Platz 5. Jennifer Fuchs ging mit der erfahrenen Weltmeisterin Samantha Di Paolo ins Rennen. Die Neuformation bestätigte das gute Ergebnis der Vorrunde: Bis ins Halbfinale in der KO-Runde wurde kein Satz abgegeben. Im Finale wurde es dann aber richtig spannend. Am Ende holten sich Fuchs-Di Paolo im 5. Satz mit 8:6 den Sieg und den Titel.

2017_Hoenheim_Damen
Die Siegerinnen im Damendoppel – strahlende Dritte von links: Jennifer Fuchs von den „Saar-Soccer-Ladies“ und Samantha Di Paolo rechts daneben.

Cornelius – Cornelius in WM – Form

Im Seniorenfeld wimmelte es nur so von deutschen und insbesondere von saarländischen Teams. Von 15 Doppeln waren achteinhalb aus Deutschland, 2,5 davon vom OTC Ottweiler e.V.. Die Neulinge der „OTC – Oldies“, Stephan Peter-René Kurtz, konnten ihr Leistungsvermögen nicht ganz abrufen und mussten sich am Ende mit Platz 9 begnügen. Die beiden anderen Teams waren nicht nur ins Ausland gefahren um Tischfußball zu spielen. Sowohl die Titelverteidiger, die Corneliusbrüder, als auch das erstmals bei den Senioren startberechtigte Doppel Treinen-Lawall hatten Ambitionen in den Titelkampf einzugreifen. Im Viertelfinale mussten Treinen-Lawall dann bereits gegen das Weltklassedoppel Freitag-Kießling antreten. Die Freundschaft der 4 trat für die Dauer eines hart umkämpften aber immer fairen Matches in den Hintergrund. Am Ende setzen sich die Residenzstädter im 5. Satz mit 7:5 durch und untermauerten damit die Ansprüche auf das Podest. Leider war die Losgöttin in Hoenheim kein OTC-Mitglied. So kam es bereits im Halbfinale zum Bruderkampf der „OTC-Oldies“ Cornelius-Cornelius gegen Treinen-Lawall. Ein reines OTC-Finale war somit ausgeschlossen. Die Favoriten und WM-Fahrer Claus und Josef Cornelius behielten bei der „offenen Seniorensaarlandmeisterschaft in Straßburg“ die Oberhand und zogen ins Finale ein. Nach einem weiteren 5-Satz-Match um Platz 3 wurden Rüdiger Treinen und Wolfgang Lawall am Ende (etwas enttäuscht) „nur“ 4. Josef und Claus Cornelius bestätigten dagegen im rein saarländischen Endspiel gegen Pütz-Müller ihre Vormachtstellung am Bonzini und verteidigten in klaren 3 Sätzen den Titel. Die WM in Hamburg kann kommen!

2017_Hoenheim
Erfolgreiche „OTC-Oldies“ – von links René Kurtz, Josef Cornelius, Claus Cornelius, Horst Müller (TFC FriBi), Thomas Pütz (TFC FriBi), Wolfgang Lawall und Rüdiger Treinen

Peter erst im Finale unterlegen

Sonntags bei den Einzeldisziplinen war der Andrang aus dem Saarland dann nicht mehr so groß. Im Junioreneinzel unterlag Kevin Schulz im Viertelfinale dem späteren Sieger und musste sich mit Platz 5 begnügen. Im offenen Einzel mit insgesamt 156 Startern gelang keinem Ottweiler Akteur der Einzug in die Runde der Besten. Kevin Schulz und Sebastian Seebald schlossen mit Rang 65 ab; Alexander Becker mit Rang 129. Aus saarländischer Sicht verdient der 9. Platz von Toni Coppola noch eine besondere Erwähnung.

Traditionell stark war der OTC Ottweiler e.V. wieder bei den Senioren vertreten. Doch in diesem Jahr spielte nicht wie erwartet Josef Cornelius die Hauptrolle. Für den Nationalmannschaftskapitän war bereits nach dem Achtelfinale und der 4-Satz-Niederlage gegen den Teamkameraden Detlef Freitag das Turnier mit Platz 9 beendet. René Kurtz und Stephan Peter erreichten dagegen in jeweils 4 Sätzen das Viertelfinale. Dort musste auch das Neumitglied der „OTC-Oldies“ René Kurtz dem französischen Nationalspieler Patrick Benoit gratulieren. Stephan Peter dagegen zog überzeugend in 3 Sätzen ins Halbfinale ein und setzte sich dort auch gegen den Kurtz-Bezwinger durch. Beflügelt von seinen starken Auftritten im gesamten Turnier zeigte er auch im Finale gegen den deutschen Seniorennationalspieler Heinz Kießling eine ganz starke Partie. Erst nach dem 5. Satz musste er sich der Routine seines Gegners beugen. Aber die Silbermedaille bei seinem ersten internationalen Turnier als Senior ist der verdiente Lohn für seinen unermüdlichen Trainingseifer und Motivation für einen erfolgreichen Einstieg bei den „OTC-Oldies“ in der Seniorenbundesliga der DTFL. Chapeau Stephan!

Mehr Infos in Kürze auch unter www.stfv.de; alle Ergebnisse hier. Weitere Bilder sind hier zu finden.

Endlich: Start der STFV-Pro-Ligen am 03.03.17

Nachdem im Classic-Bereich des STFV bereits 4 Spieltage von fast allen OTC-Teams absolviert sind, startet Anfang März endlich auch der Spielbetrieb im Leistungssportbereich. Nach 2016 finden auch in diesem Jahr die meisten Spieltage im Schützenhaus in Schwalbach statt. Saisonbeginn ist am Freitag, 03.03.17 um 21.00 Uhr. Die „Heimteams“ haben von 20.00 bis 20.30 Uhr Zeit zum Einspielen, die „Auswärtsteams“ von 20.30. – 21.00 Uhr.

Wie bereits berichtet wurden beim OTC Ottweiler e.V. die Weichen in Richtung Neuaufbau gestellt. Zudem starten die Saar-Soccer-Ladies nicht mehr nur unter dem Dach, sondern als weiteres OTC-Team. Insgesamt geht der Residenzclub damit mit der Rekordzahl von 6 Teams im Leistungssportbereich des STFV an den Start!

Für das neu formierte Spitzenteam OTC 2 wird der Saisonbeginn in der Landesliga Pro gegen den TFC Heusweiler gleich zur Standortbestimmung. Teamkapitän Marco Kuc obliegt es eine schlagkräftige Formation aufzubauen um im besten Fall den Vizetitel aus dem Vorjahr zu toppen. Mit Marcel Gelzleichter, Stefan Sachse, Kevin Schulz und Sebastian Seebald stehen gleich 4 Neue im Teamaufgebot.

In der Verbandsliga Pro treffen die „OTC-Oldies“ (OTC 3)  gleich auf die Saar-Soccer-Ladies 2. Beide Teams werden die Partie als Vorbereitung zum Bundesligastart nutzen und endsprechend motiviert auftreten. Ralph Bach will mit seinen Senioren den knapp verpassten Aufstieg nachholen. Für die Damen rund um Jennifer Fuchs gilt es in etwas veränderter Formation die Play-Offs zu erreichen.

Der Bezirksliga Pro will das Team von Coach Alexander Becker  – OTC 4 – den Stempel aufdrücken. Die Neu-OTCler Heiko Fuchs und Stephan Peter wollen zusammen mit den Alt-OTClern Christopher Cornelius, Thomas Petrizik, Carsten Sahner und Patrick Zell in den Titelkampf einsteigen und die Ambitionen gleich gegen den TFCT Neunkirchen unter Beweis stellen. OTC 5 um Teamkapitän Marco Sticher und OTC 6 werden den Bruderkampf zur Teamfindung nutzen. Vielleicht kristallisiert sich für die Neuformation der „Älteren“ im Team OTC 6 um die Pro-Neulinge Karl-Heinz Fritz und Jörg Weiß noch ein Teamkapitän heraus. Infos gibt´s beim Spielleiter Leistungssport (leistungssport@otc-ottweiler.de).

Zum Plakat des Spieltags geht´s hier lang.

Tischfußball-Bundesliga 2017: OTC-Oldies starten als Erste

Nach der Neugestaltung der Seniorenbundesliga durch den DTFB starten die Senioren in diesem Jahr im gleichen Format wie die Herren. Sowohl der Vorrunden- als auch der Finalspieltag werden im Haus Landsknecht in Uckerath ausgetragen. Mit der Änderung hat sich nicht nur die Anzahl der Spieltage verdoppelt, sondern auch die Zahl der möglichen Spieler auf 10 erhöht. Trotz des erheblich erhöhten Finanzbedarfs hat sich der Vorstand des OTC Ottweiler e.V. entschlossen, das maximale Kontingent auszuschöpfen.
Neben den letztjährigen Akteuren ist Rüdiger Treinen nach Vollendung des 50. Lebensjahres zu den Senioren aufgerückt. Neu zum OTC sind der saarländische Routinier Stephan Peter und der französische Spitzenspieler René Kurtz aus Hoenheim hinzugestoßen.
An Coach Ralph Bach liegt es nun schlagkräftige Aufstellungen zu planen, damit bereits am Vorrundenspieltag am 11. und 12. März die Weichen zum Erreichen der Viertelfinalspiele gestellt werden.

2016_SenTeam
Das Seniorenteam 2016.

Saarzeitung, Wochenspiegel, OZ, VIP´s Neunkirchen,

Turnierergebnisse

Mit guten Ergebnissen sind unsere Spielerinnen und Spieler in das Jahr 2017 gestartet. Sinja Petrizik siegt auch im neuen Jahr weiter. Mit Jennifer Veith nahm sie den Titel im Damendoppel beim „Best of the Best“ des STFV mit nach Ottweiler.

Beim gleichen Turnier waren Marco Kuc und Ulf Gabriel dem Doppel Maisch/Müller leider knapp im 5. Satz des Endspiels im Herrendoppel unterlegen. Dennoch eine erfreuliches Ergebnis.

Mehr Infos gibt es hier.

Auch beim „7. Partyhaus Landsknecht Kicker Cup“ war der OTC vertreten. Hier der Bericht von Aleander Becker:

Am vergangen Wochenende fand in Uckerath das 7. Party Kicker Turnier statt. 4 Bundesliga Spieler des OTC Ottweiler nahmen an diesem Event teil um die aktuelle Bundesligaform am Leonhard Kickertisch auf den Prüfstand zu stellen. Im offenen Doppel spielte Vereinsneuling Sebastian Seebald mit Alexander Becker. Im Seniorendoppel traten Ralph Bach und Birgit Büchner an. Das Doppel Becker/Seebald konnte in der Vorrunde 3 Gewinne erzielen und erreichte damit die Finalspiele der B-Runde. Gegen das starke Doppel Steffen Stumpf und Johannes Igbold der Bundesligamannschaft Foos Club Köln mussten die Beiden aber gleich eine knappe Niederlage hinnehmen. Das Seniorenteam Bach/Büchner konnte sich nach der Vorrunde einen guten 8 Platz sichern und waren damit für die weiteren Finalspiele qualifiziert. Im Viertelfinale kam dann leider nach einer spannenden Partie gegen das Doppel Martin Schirmer und Matthias Töller aus der Mannschaft des 1. KSC Kulmbach das Aus. Zusätzlich traten alle OTC Spieler im Team-Cup an und konnten sich dort einen Platz unter den besten 30 Mannschaften sichern. Nach den anstrengenden Partien kann ein positives Fazit gezogen werden, da alle Spieler eine sehr starke Leistung an dem ungewohnten Leonhard Kicker zeigten.

2017_Uckerath

Spielberichte 1. Spieltag Classic

OTC Ottweiler 1

Der OTC Ottweiler 1 startet gegen den letztjährigen Pokalsieger TFC Roden, mit einem verdienten Sieg. Wie erwartet ein starker und unangenehmer Gegner. Im ersten Spiel konnte unser neuformiertes Doppel Marco Kuc/Claus Cornelius mit einer starken Leistung unser Team mit vier Punkten in Front bringen. In einem stark umkämpften Satz 1 im 2 Spiel (5:5) konnten Ulf „Ufo“ Gabriel und C. Compaengjan im zweiten Satz ihr ganzes Können unter Beweis stellen und die Punkte verdient einfahren. Zwischenstand 7:1! Bei Doppel drei gab unser Neuzugang Stephan Peter und ein Rückkehrer in die erste Mannschaft, Udo Wilbert, ihr Debüt! Und dies mehr als ordentlich! Der Gegner Thiry/ Heinz-Thiry, zwei Vereinskameraden die leider Freitags die Stangen für die „falsche“ Mannschaft drehen. Bei aller Freundschaft, für die zwei Sätze liegt diese auf Eis 😉 im ersten Satz konnte Stephan Peter mit einer überragenden Trefferquote einen tollen Einstand zeigen und die Punkte auf die richtige Seite holen. Im zweiten Satz konnte diese Leistung nicht mehr ganz abgerufen werden,  was aber auch an einem klasse Spiel des gegenüber lag.    Zwischenstand 9:3.
Ein alt bekanntes Doppel aus dem letzten Jahr, Römer/Simmet erkämpften sich im ersten Satz die wichtigen zwei Punkte. Im zweiten Satz musste man sich einem stark aufspielenden Gegner jedoch klar geschlagen geben. Zwischenstand 11:5. Klasse wenn man bei diesem Spielstand,  unser mit Abstand besten Doppel des letzten Jahres aufbieten kann. Auf dem “ sehr beliebten fünften Doppel“ ( Rainer, ich kann es mir nicht verkneifen 😉) spielten Sitzmann/Treinen. Unerwartet kamen sie im ersten Satz nicht ins Spiel und gaben die zwei Punkte an den Gegner. Im etwas fortgeschrittenen Alter macht man eben das was nötig ist 😉 so wurde der zweite Satz klar heim geholt und den erhofften Sieg perfekt gemacht!
Doppel Sechs wurde von Alex Becker und unserem „Altmeister“ Josef Cornelius bestritten. Da uns der Sieg nichtmehr zu nehmen war, wollte der „Altmeister“ sein fast schon unerschöpfliches Repertoir zeigen. Dieses ist im ersten Satz sehr gut gelungen, die zwei Punkte gingen klar an uns. Der zweite Satz war etwas unglücklich und wurde knapp verloren. Endstand 15:9! Sieg gegen einen starken und immer wieder unangenehm zu spielenden Gegner. Wie es auch zu meist in der vergangenen Saison war, konnte auch an diesem Freitag durch eine geschlossen gute Mannschaftsleitung die Punkte eingefahren werden.
Danke an den TFC Roden für das faire und spannende Spiel!

Der Saisonauftakt hat es in sich! Nach dem gestrigen Spiel gegen den letztjährigen Pokalsieger, geht es nächsten Freitag nach Burbach zum Landesmeister des letzten Jahres und Topfavorit für diese Saison.
Mit ein wenig Rückenwind von gestern stellen wir uns der Herausforderung natürlich gerne!
Bis nächsten Freitag!

OTC Ottweiler 2

Die zu großen Teilen neu formierte 2.Mannschaft des OTC musste zum Saisonstart gleich zu ihrem ersten Auswärtsspiel bei dem aus der Vergangenheit als unangenehmen und starken Gegner bekannten RC Tholey antreten.
Aber gleich von Beginn an ließ man dem RC Tholey keine wirkliche Chance. In gewohnt souveräner Manier konnte das Doppel Stoll/Kuhrt unser Team gleich mit vier Punkten in Führung bringen.
In Doppel zwei knüpften Nicole Gabriel und Terence Schräger gleich an und erzielten im ersten Spiel zwei Punkte, mussten jedoch im zweiten Spiel die Punkte dem Gegner überlassen.
Unsere alten Hasen Jörg Weiß und Helmut Wallacher knöpften dem Gegner in Doppel drei weitere drei Punkte ab.
Im vierten Doppel konnten unsere „Neulinge“ Carsten Sahner und Thomas Jochum dem Gegner nach einem harten Kampf zwar nur einen Punkt abringen, gaben aber damit einen guten Einstand.
Gemäß dem Motto junge Wilde und Ruhe des Alters konnten Sinja Petrizik und Ralph Bach mit ihren drei erzielten Punkten bereits den Sieg für den OTC klar machen.
Das Sahnehäubchen zum 17:7 Erfolg setzte das wieder zusammengefundene Doppel Wagner/Sticher mit ihrem gewohnt harmonischen Zusammenspiel dem Sieg durch weitere vier Punkte auf.
Zum nächsten Spieltag am 03.02.17 empfängt der OTC2 den Gegner vom TFF Marpingen im Sportheim im alten Weiher.

OTC Ottweiler 3

Die 3. Mannschaft des OTC stand schon erwartungsvoll bereit im Vereinslokal Brauhaus, konnte man doch trotz einiger Ausfälle auf genügend SpielerInnen zum ersten Heimspiel zurück greifen. Leider kam dann der Anruf mit der Absage unseres Gegners aus Saarbrücken. Am Ende stand zwar der erste Sieg, wir hätten uns aber lieber im Spiel gestellt und gemessen. So muss die erste Bestandsaufnahme bis zum nächsten Spiel warten, das am 03.02. in Bexbach beim dortigen TFF statt findet.

Wir freuen uns, dass sich ein junger Spieler unseren Reihen angeschlossen hat, der beim internen DYP-Turnier vergangenen Samstag mit seinem Partner Terentius Schräger hinter Ralph Bach / Kalli Fritz den 2. Platz belegte.

OTC – Neujahrsempfang / Weihnachtsgrüße

Der OTC Ottweiler e.V. läd seine Mitgliederinnen und Mitglieder zu Beginn des Jahres 2017 zu einem Neujahrempfang ins SVO- und TVO-Heim ein. Geplant ist neben den obligatorischen Ehrungen und einem Buffet unseres Hauptsponsors „Feinkost Jacob“ auch etwas für die Unterhaltung. Mehr wird noch nicht verraten.

Nach den negativen Erfahrungen im vergangenen Jahr hat sich der Vorstand entschlossen pro angemeldete Person ein Kaution in Höhe  von 10,00 € zu erheben. Die Rückzahlung der Beträge erfolgt an die Anwesenden beim Neujahrsempfang. Mit dieser Entscheidung hoffen wir im Sinne aller Mitglieder dem Trend „mal anmelden und einfach nicht hingehen“ entgegenzuwirken.

Die Party steigt am 28.01.17 um 19.00 Uhr.

Anmeldungen sind ab sofort durch Überweisung der Kaution auf das Vereinskonto bei der Sparkasse Neunkirchen – IBAN: DE59 5925 2046 0100 1762 47 – möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Barzahlung an die Geschäftsführerin, Nicole Gabriel, auf der Geschäftsstelle in der Mainzweilerstraße.

DER VORSTAND BEDANKT SICH BEI DEN ALLEN MITGLIEDERN FÜR IHR ENGAGEMENT, BEI DEN MEDIENVERTRETERN UND DEN VERANTWORTLICHEN DER STADTVERWALTUNG FÜR DIE GUTE ZUSAMMENARBEIT UND BEI DEN SPONSOREN FÜR DIE TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG IN DEM ZU ENDE GEHENDEN JAHR.
EUCH ALLEN EIN GESEGNETES WEIHNACHTSFEST VERBUNDEN MIT DEN BESTEN WÜNSCHEN FÜR 2017.

weighnachtsbaum     Euer OTC Ottweiler e.V.     weighnachtsbaum