World-Series by Bonzini in Rouen

Von Donnerstag, 10.05.18, bis Sonntag, 13.05.18, fanden in der Normandie die diesjährigen World-Series am Bonzini statt. Mit am Start in der Seine – Metropole Rouen waren natürlich auch Akteure des OTC Ottweiler e.V. in den verschiedensten Disziplinen.

Bereits am Donnerstag waren Claus und Josef Cornelius im Seniorennationalteam des DTFB gefordert. Leider ging der Sieg im Endspiel an die Franzosen um René Kurtz.

Platz 5 für Silas Reimann und Claus Cornelius

Am Freitag fanden die Wettkämpfe im Einzel statt. Ulf Gabriel, Peter Thiry und Silas Reimann belegten Rang 129 (von 317 Startern) im offenen Einzel. Der Ottweiler Neuzugang Frédéric Lux belegte einen starken 33. Platz. Im Dameneinzel wurde Hannah Groß von den Saar-Soccer-Ladies 33. (von 58). Im Junioreneinzel machte das Ottweiler Nachwuchstalent Silas Reimann mit einem 5. Platz nunmehr auch am Bonzini auf sich aufmerksam.

Im Seniorenfeld waren die OTC – Oldies dann gleich zu siebt vertreten. Ralph Bach war mit Rang 65 (von 69) sicherlich genau so wenig zu frieden wie Josef Cornelius mit Platz 33. Für Stephan Peter, René Kurtz und Wolfgang Lawall sprang Platz 17 heraus. Nach der Niederlage im Achtelfinale gegen den späteren Sieger belegte Rüdiger Treinen Rang 9. Als bester Ottweiler Senior landete nach der überraschenden Niederlage im Viertelfinale Claus Cornelius auf Platz 5.

Silber für die Corneliusbrüder im Seniorendoppel

Am Samstag standen die Doppel auf der Tagesordnung. Ulf Gabriel/Peter Thiry sowie Frédéric Lux/Eric Baussan errangen Platz 65 (von 161) im offenen Doppel. Im Damendoppel wurde Hannah Groß mit ihrer Partnerin aus Canada, Marie Oullet, 17. (28). Junior Silas Reimann belegte mit Michel Klaffke erneut Platz 5 (14). Im 32 Teams starken Seniorenfeld konnte Stephan Peter mit Hans-Günther Sturmer vom TFC Roden zwar das Semi-Pro – Finale gewinnen, war aber nach der Bronzemedaille im Vorjahr mit Rang 17 etwas frustriert.

 René Kurtz/Ralph Bach schwächelten nach einer überzeugenden Vorrunde im Achtelfinale; Platz 9. Das mit Platz 2 nach der Vorrunde beste deutsche Seniorendoppel Wolfgang Lawall/Rüdiger Treinen schaltete im Achtelfinale das deutsche Spitzendoppel Gottesleben/Stöpel in 4 Sätzen aus. Leider fanden die Beiden im Viertelfinale nicht wie gewohnt zu ihrem Spiel, so dass der Traum von einem Ottweiler Endspiel ausgeträumt war.

Am Ende blieb nur der 5. Platz. Die Titelverteidiger Claus und Josef Cornelius machten es in der anderen Hälfte des Tableaus besser und dominierten im Halbfinale die letztjährigen Finalgegner klar in 3 Sätzen.

Im Finale konnten die Beiden allerdings ihr Potential nicht ansatzweise abrufen. Trotz der Silbermedaille hielt sich die Freude in Grenzen.

Gabriel/Thiry mit überragendem Platz 4 im Classik-Doppel

Sonntag war Classik-Tag. Bei den Damen belegte die saarländische Kombination Hannah Groß/Vanessa Pütz Platz 17 (23). Silas Reimann/Michel Klaffke konnten bei den Junioren mit Platz 9 (11) nicht an die Leistung des Vortages anknüpfen. Deutlich besser machten es bei den Herren Ulf Gabriel/Peter Thiry. Nach 5 siegreichen Runden, in denen die Beiden immer im 5. Satz siegten, stand das Ottweiler Vorzeigedoppel im Halbfinale. Leider war dann die Kraft am Ende. Den späteren Gewinnern, dem französischen Spitzendoppel Meckes/Lagrange, mussten sie nach 3 Sätzen gratulieren. Leider ging auch das Spiel um Platz 3 verloren. Dennoch: Platz 4 (von 138) eine herausragende Leistung! Frédéric Lux/Eric Baussan wurden 65. Bei den Senioren war die Auslosung für die beiden Ottweiler Doppel sehr frustrierend. Bereits in Runde 1 trafen Cornelius/Cornelius und Lawall/Treinen aufeinander. Nach dem 4-Satz-Erfolg über ihre Mannschaftskameraden marschierten die Corneliusbrüder konsequent durch alle Runden bis in Finale. Dort mussten sie allerdings gegen die Nationalmannschaftskollegen Gottesleben/Stöpel eine schmerzliche 3-Satz-Niederlage hinnehmen und sich erneut mit Silber zufriedengeben.

Siegerehrung Classik Seniorendoppel: Silber für Ottweiler, Gold für Frankfurt

Das insgesamt gute Ergebnis der Ottweiler Tischfußballer ergänzten im Mixed noch Nicole und Ulf Gabriel sowie Hannah Groß mit dem Franzosen De Sousa Carvalho jeweils mit Rang 33 (60).

 

SZ vom 18.05.18; Die Woch vom 19.05.18;

Mitgliederversammlung 2018 etwas verschoben

Wie bereits zu Jahresbeginn angekündigt, findet die diesjährige Mitgliederversammlung des OTC Ottweiler e.V. im Sportheim „Am alten Weiher“ am Samstag, 26.05.18 statt. Der Jugendspielbetrieb beim SV Ottweiler e.V. hat den Vorstand jedoch veranlasst den Beginn der Versammlung auf 17.30 Uhr zu verschieben. Die Einladungen sind mit Tagesordnung zur Post. Natürlich folgt auch der Aushang in den Spiellokalen des Tischfußballclubs, im Sportheim und im Brauhaus.

Altstadtfest auch 2018 mit OTC – Feuerspießen

Neben der Mitgliederversammlung war das Altstadtfest vom 01. – 03.06.18 Hauptthema der Vorstandsitzung. Nach dem Organisatorischen wurden die Termine zum „Spießestegge“ beim Premiumpartner Feinkost Jacob auf Dienstag, 29.05., und Mittwoch 30.05.18, fixiert. Der Aufbau des Standes ist ebenfalls für den Mittwoch geplant.

Standaufbau 2017

Daneben wurden die Dienstpläne überarbeitet. Zur eifrigen Befüllung durch die Mitglieder sind sie seit Freitag in Brauhaus und Sportheim im Aushang. Den letzten Schliff sollen sie an der Mitgliederversammlung erhalten.

esHeftche;

2. Doppelspieltag der STFV Pro-Ligen

Am Samstag, 05.05.18, findet im Schützenhaus in Schwalbach der nächste Doppelspieltag der saarländischen Pro-Ligen statt. Um 17.00 Uhr starten die Spiele der 3. Runde in Lands-, Verbands- und Bezirksliga. Die 4. Runde folgt direkt im Anschluss gegen 19.00 Uhr.

Landesliga

In der Landesliga ist in Runde 3 der OTC 2 Gast vom TFC Braddock Burbach 2, während das Team vom Coach Marco Kuc in Runde 4 gegen den TFC St. Wendel 1 Heimrecht genießt. Das Team von Coach Ralph Bach, OTC 3, ist zuerst Gast vom TFC Heusweiler. Im 2. Spiel heißt die Partie OTC 3 – TFC Braddock Burbach 2. Beide Teams wollen mit Siegen das Titelrennen offen halten.

Verbandsliga

Auch in der Verbandsliga greifen die beiden Teams vom OTC zuerst als Gäste ins Geschehen ein. Dabei trifft OTC 4, die Saar-Soccer-Ladies, auf den TFCT Neunkirchen und OTC 5 auf den TFC Ludweiler. In Runde 4 sind die Teams dann Gastgeber vom TFC Hülzweiler (OTC 5) und vom TFC St. Wendel 2 (OTC 4). Das Damenteam um Coach Jennifer Fuchs will mit 2 Siegen den Anschluss an die Tabellspitze schaffen. Für das Team von Coach Alexander Becker gilt es die ersten Punkte zu ergattern.

Einspielzeit für alle OTC – Teams ist von 16.30 – 17.00 Uhr. Spätestens dann sollte alle Spielerinnen und Spieler vor Ort sein.

DTFL – Tischfußballbundesliga: Damen und Herren des OTC Ottweiler kämpfen um Ligaerhalt

Am 21. und 22. April fand im Sauerland der Vorrundenspieltag der diesjährigen Tischfußballbundesligen der DTFL statt. Wie berichtet reisten sowohl das Damen- als auch das Herrenteam des OTC Ottweiler e.V. mit der Zielsetzung nach Medebach den Grundstein zum Klassenerhalt zu legen.

OTC – Herren müssen in die Abstiegsrunde

Die Herren starteten trotz der kurzfristigen Verstärkung durch Giuliano Bentivoglio mit einer Niederlage in die 2. Tischfußballbundesliga. Drei 0:2-Niederlagen in den Doppeln waren einfach zu viel, so dass der TFC Berlin deutlich mit 10:4 die Oberhand behielt. Gegen den TFC Saarwellingen war das Team um Coach Marco Kuc somit schon unter Zugzwang. Nach einigen Umstellungen gelang der 9:5 Erfolg. Neben Claus Cornelius im Einzel sorgte das Doppel Peter Thiry/Ulf Gabriel für die entscheidenden Punkte. Im 3. Spiel gegen BSC Überbande Hamburg endeten alle Spiele 1:1, so dass nach dem 7:7 der Tabellenzwischenstand am Samstagabend mit 3:3 Punkten alle Optionen für die Residenzstädter offen lies.

Der Sonntagmorgen verlief mit 3 Doppelniederlagen und 2 Unentschieden in den Einzeln nicht wie geplant. Lediglich das Doppel Alexander Becker/Sebastian Seebald konnten mit 2:0 punkten. Nach dieser 5:9 Niederlage gegen KC Deggendorf war der Traum vom Erreichen des Klassenerhalts bereits am Vorrundenspieltag ausgeträumt. Im letzten Spiel gegen TSC Fränkisch-Crumbach starteten Kevin Schulz/Stephan Peter mit einem 0:2. Junior Silas Reimann konnte an der Seite von Ulf Gabriel mit insgesamt 3:1 Punkten überzeugen. Da der Kapitän aber im Einzel mit 0:2 unterlag und die restlichen Spiele unentschieden endeten stand am Ende erneut eine Niederlage; 6:8.

Als 4. der Vorrundentabelle der Gruppe B erwartet die OTC-Akteure mit TFC Paderwahn Paderborn, TFF Kleinwallstadt und Fivebar St. Pauli ein schweres Programm in der Zwischenrunde um den Klassenerhalt.

OTC – Damen kämpfen um Erhalt der 1. Liga

Die Saar-Soccer-Ladies um die STFV Vorsitzende Nicole Gabriel starteten mit einem Erfolgserlebnis ins Turnierwochenende der 1. Damentischfußballbundesliga. Das 2:0 von Katrin Hinsberger im 2. Einzel bedeutete bei jeweils 1:1 in den restlichen 4 Spielen den 6:4 Erfolg über KGB Hannover. Gegen Roter Stern Köln-Mühlheim konnten nur die Doppel Sinja Petrizik/Katrin Hinsberger und Nicole Limburg/Jennifer Fuchs ein 1:1 erreichen; Endergebnis 2:8. Im 3. Spiel sorgte die Teamchefin Jennifer Fuchs im ersten Einzel für das entscheidende 2:0. Foos Club Köln wurde mit 6:4 besiegt. Bereits im 4. Spiel mussten die Ottweiler Damen dann gegen den Titelverteidiger Kick it Stuttgart antreten. Hannah Groß/Nicole Limburg, Natascha Kutz/Jennifer Fuchs in den Doppeln und Nicole Limburg im 2. Einzel gelang jeweils ein Unentschieden; 3:7 Niederlage. Zum Abschluss des Mammutprogramms stand dann am Samstagabend noch die Partie gegen Hamburg Piranhas auf dem Programm. Lediglich 4 Unentschieden bedeuteten eine unglückliche 4:6 Niederlage.

Der Start in den Sonntag verlief dann gegen das Top-Team der Kicker Crew Bonn mit einer deutlichen 2:8 Niederlage nicht gerade vielversprechend. Auch im 7. Spiel gegen Foosvolk Dortmund stand am Ende eine deutliche 3:7 Niederlage. Das Spiel gegen den direkten Mitkonkurrenten um den für den direkten Klassenerhalt notwendigen Platz 8, VfB Rodheim/Horloff, verlief ausgeglichen. Das 2:0 im letzten Doppel bedeutete aber den 3. Sieg. Da das 9. Spiel gegen Kixx´n Trixx Halle mit 3:7 verloren ging, belegen die Saar-Soccer-Ladies mit 6 Punkten Rang 12 in der Vorrundentabelle.

Am Finalspieltag gilt es in den restlichen Vorrundenpartien gegen Bears Berlin, Berliner Kickerbetriebe, Hamburger Deerns, Partisan Hannover, Eintracht Frankfurt und Yard Berlin noch einige Punkte für eine gute Ausgangsposition für die Play-Offs einzuspielen.

alle DTFL – Finalspieltage mit Ottweiler Beteiligung im Juli

Das Finalwochenende der Aktiven findet in diesem Jahr wieder im Maritim-Hotel in Bonn statt. Am 28. und 29. Juli treten die OTC Damen und Herren zum Kampf um den jeweiligen Ligaerhalt an. Bereits 2 Wochen früher reisen die OTC-Oldies zum Finalwochenende der Seniorenbundesliga. In Uckerath wollen die Residenzstädter am 14. und 15.7. ins Titelrennen eingreifen. Mehr Infos unter www.dtfl.de

  

esHetche aktuell; SZ vom 25.04.18; OZ vom 27.04.18;