Archiv der Kategorie: STFV CLASSIC

Spielberichte 1. Spieltag Classic

OTC Ottweiler 1

Der OTC Ottweiler 1 startet gegen den letztjährigen Pokalsieger TFC Roden, mit einem verdienten Sieg. Wie erwartet ein starker und unangenehmer Gegner. Im ersten Spiel konnte unser neuformiertes Doppel Marco Kuc/Claus Cornelius mit einer starken Leistung unser Team mit vier Punkten in Front bringen. In einem stark umkämpften Satz 1 im 2 Spiel (5:5) konnten Ulf „Ufo“ Gabriel und C. Compaengjan im zweiten Satz ihr ganzes Können unter Beweis stellen und die Punkte verdient einfahren. Zwischenstand 7:1! Bei Doppel drei gab unser Neuzugang Stephan Peter und ein Rückkehrer in die erste Mannschaft, Udo Wilbert, ihr Debüt! Und dies mehr als ordentlich! Der Gegner Thiry/ Heinz-Thiry, zwei Vereinskameraden die leider Freitags die Stangen für die „falsche“ Mannschaft drehen. Bei aller Freundschaft, für die zwei Sätze liegt diese auf Eis 😉 im ersten Satz konnte Stephan Peter mit einer überragenden Trefferquote einen tollen Einstand zeigen und die Punkte auf die richtige Seite holen. Im zweiten Satz konnte diese Leistung nicht mehr ganz abgerufen werden,  was aber auch an einem klasse Spiel des gegenüber lag.    Zwischenstand 9:3.
Ein alt bekanntes Doppel aus dem letzten Jahr, Römer/Simmet erkämpften sich im ersten Satz die wichtigen zwei Punkte. Im zweiten Satz musste man sich einem stark aufspielenden Gegner jedoch klar geschlagen geben. Zwischenstand 11:5. Klasse wenn man bei diesem Spielstand,  unser mit Abstand besten Doppel des letzten Jahres aufbieten kann. Auf dem “ sehr beliebten fünften Doppel“ ( Rainer, ich kann es mir nicht verkneifen 😉) spielten Sitzmann/Treinen. Unerwartet kamen sie im ersten Satz nicht ins Spiel und gaben die zwei Punkte an den Gegner. Im etwas fortgeschrittenen Alter macht man eben das was nötig ist 😉 so wurde der zweite Satz klar heim geholt und den erhofften Sieg perfekt gemacht!
Doppel Sechs wurde von Alex Becker und unserem „Altmeister“ Josef Cornelius bestritten. Da uns der Sieg nichtmehr zu nehmen war, wollte der „Altmeister“ sein fast schon unerschöpfliches Repertoir zeigen. Dieses ist im ersten Satz sehr gut gelungen, die zwei Punkte gingen klar an uns. Der zweite Satz war etwas unglücklich und wurde knapp verloren. Endstand 15:9! Sieg gegen einen starken und immer wieder unangenehm zu spielenden Gegner. Wie es auch zu meist in der vergangenen Saison war, konnte auch an diesem Freitag durch eine geschlossen gute Mannschaftsleitung die Punkte eingefahren werden.
Danke an den TFC Roden für das faire und spannende Spiel!

Der Saisonauftakt hat es in sich! Nach dem gestrigen Spiel gegen den letztjährigen Pokalsieger, geht es nächsten Freitag nach Burbach zum Landesmeister des letzten Jahres und Topfavorit für diese Saison.
Mit ein wenig Rückenwind von gestern stellen wir uns der Herausforderung natürlich gerne!
Bis nächsten Freitag!

OTC Ottweiler 2

Die zu großen Teilen neu formierte 2.Mannschaft des OTC musste zum Saisonstart gleich zu ihrem ersten Auswärtsspiel bei dem aus der Vergangenheit als unangenehmen und starken Gegner bekannten RC Tholey antreten.
Aber gleich von Beginn an ließ man dem RC Tholey keine wirkliche Chance. In gewohnt souveräner Manier konnte das Doppel Stoll/Kuhrt unser Team gleich mit vier Punkten in Führung bringen.
In Doppel zwei knüpften Nicole Gabriel und Terence Schräger gleich an und erzielten im ersten Spiel zwei Punkte, mussten jedoch im zweiten Spiel die Punkte dem Gegner überlassen.
Unsere alten Hasen Jörg Weiß und Helmut Wallacher knöpften dem Gegner in Doppel drei weitere drei Punkte ab.
Im vierten Doppel konnten unsere „Neulinge“ Carsten Sahner und Thomas Jochum dem Gegner nach einem harten Kampf zwar nur einen Punkt abringen, gaben aber damit einen guten Einstand.
Gemäß dem Motto junge Wilde und Ruhe des Alters konnten Sinja Petrizik und Ralph Bach mit ihren drei erzielten Punkten bereits den Sieg für den OTC klar machen.
Das Sahnehäubchen zum 17:7 Erfolg setzte das wieder zusammengefundene Doppel Wagner/Sticher mit ihrem gewohnt harmonischen Zusammenspiel dem Sieg durch weitere vier Punkte auf.
Zum nächsten Spieltag am 03.02.17 empfängt der OTC2 den Gegner vom TFF Marpingen im Sportheim im alten Weiher.

OTC Ottweiler 3

Die 3. Mannschaft des OTC stand schon erwartungsvoll bereit im Vereinslokal Brauhaus, konnte man doch trotz einiger Ausfälle auf genügend SpielerInnen zum ersten Heimspiel zurück greifen. Leider kam dann der Anruf mit der Absage unseres Gegners aus Saarbrücken. Am Ende stand zwar der erste Sieg, wir hätten uns aber lieber im Spiel gestellt und gemessen. So muss die erste Bestandsaufnahme bis zum nächsten Spiel warten, das am 03.02. in Bexbach beim dortigen TFF statt findet.

Wir freuen uns, dass sich ein junger Spieler unseren Reihen angeschlossen hat, der beim internen DYP-Turnier vergangenen Samstag mit seinem Partner Terentius Schräger hinter Ralph Bach / Kalli Fritz den 2. Platz belegte.

Die Weichen für 2017 sind gestellt !

Immerhin 24 interessierte Spielerinnen und Spieler konnte der stellvertretende Vorsitzende, Klaus Wagner, in Vertretung des kurzfristig erkrankten OTC – Vorsitzenden zur Spielerversammlung am 03.12.16 im Sportheim begrüßen. Der Vorstand beabsichtigte mit der frühzeitig angesetzten Versammlung die Aktiven rechtzeitig über die vorgesehene Neuausrichtung des Vereins in Kenntnis zusetzen. Um es vorweg zu nehmen: der OTC Ottweiler e.V. startet in 2017 mit mindestens der gleichen Anzahl an Mannschaften wie im abgelaufenen Jahr. Aber der Reihe nach.

Leistungssport – Ligabetrieb STFV Pro

Für den Bereich Leistungssport konnte Spielleiter Wolfgang Lawall zu Beginn seiner Ausführungen ein recht ordentliches Fazit der Saison 2016 bezüglich des saarländischen Spielbetriebs abgeben. Schließlich wurde das Aushängeschild des Vereins, OTC 2, saarländischer Vizemeister. Die Senioren des OTC 3 wurden guter Dritter der Verbandsliga. Lediglich OTC 4 konnte die selbst gesteckten Erwartungen nicht erfüllen und spielte keine Rolle bei der Meisterschaftsvergabe in der Bezirksliga. Hierzu fehlte das entsprechende Engagement bei etlichen Spielern. OTC 5 dagegen war immer vollzählig am Start; die Spielerinnen und Spieler immer mit Spaß bei der Sache. Der Spielleiter bedankte sich bei den Mannschaftskapitänen Marco Kuc, Ralph Bach, Alexander Becker, Markus Römer und Michael Dümpert für ihre Unterstützung im abgelaufenen Jahr. Für 2017 übernehmen Marco Kuc (OTC 2), Ralph Bach (3), Alexander Becker (4) und Marco Sticher (5) die Aufstellungen. Mit Ihnen zusammen wurden die einzelnen Mannschaftszusammenstellungen bereits abgesprochen.

Ausgangspunkt der Vorstandsüberlegungen ist der Abstieg des Herrenbundesligateams in die 2. Bundesliga. Der Abstieg soll zum Neustart genutzt werden. Die „Alten“ treten in die 2. Reihe – sprich ins Seniorenteam. Mit jungen und neuen Nachwuchskräften soll ein Neuaufbau des Herrenbundesligateams erfolgen. Da dieser Neuaufbau nur Sinn macht, wenn er auch im saarländischen Pro-Spielbetrieb praktiziert wird, war dies die Prämisse der Planungen. Neu zum OTC Ottweiler e.V. gestoßen sind bereits der Jugendspieler, Kevin Schulz, sowie die im Saarland bewährten Kräfte Stefan Sachse, Heiko Fuchs und Stephan Peter. Zudem hat sich René Kurtz aus Hoenheim den Residenzstädtern angeschlossen. Einzelheiten zu den 4 OTC-Pro-Teams werden in Kürze auf der Vereinshomepage im Bereich „Mannschaften – STFV Pro“ veröffentlicht.

Da sich die Saar-Soccer-Ladies nunmehr gänzlich dem OTC angeschlossen haben, kommt noch das Damenteam unter der Führung von Jennifer Fuchs dazu.

Wolfgang Lawall ging zusätzlich noch kurz auf die erst kürzlich verabschiedete Spielordnung-Pro des STFV ein, die insbesondere für die Landesliga mit der Einführung des Leonhart ein neues Spielformat bringt. Für den Bereich Leistungssport wird ab sofort dienstags ab 19.00 Uhr im Sportheim trainiert. Neben dem Bonzini wird dann der neue Ulrich – Tisch zur Verfügung stehen. Selbstverständlich sind auch alle Pro-Liga-Spieler gerne im Training der Bundesligateams, insbesondere donnerstags im „Billard für Alle“ in St. Wendel, gesehen.

Ligabetrieb STFV Classic

Der Spielleiter Classic, Markus Römer, konnte ebenfalls von einer recht erfolgreichen Saison 2016 berichten. Das Flaggschiff des OTC, die Landesligamannschaft hat immerhin das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte eingespielt. Nach 2011 wurde das von dem Spielleiter selbst gecoachte Team erneut 4 in der Landesliga! Die 2. Mannschaft bleibt der Bezirksliga erhalten. Die Dritte, die ihre schwere, selbst auferlegte Bürde wider einige Unkenrufe doch gut überstanden hat, startet 2017 in der Kreisliga.

Insbesondere im Classicbereich hat der Vorstand das abgelaufene Jahr mit all seinen Diskussionen zum Anlass genommen, auch hier neue Wege einzuschlagen. Im Vordergrund dabei steht, die 2. Mannschaft als Reserveteam für die Erste zu installieren. Ziel dabei ist, neue, junge und leistungswillige Spielerinnen und Spieler an das Leistungsniveau der 1. Mannschaft heranzuführen. Bei der Zusammenstellung der Doppel soll dazu schon die Grundlage gelegt werden. Alle etablierten und erfahrenen Spieler sind eingeladen, sich an dem neuen Konzept durch Führung eines Nachwuchsspielers im gemeinsamen Doppel einzubringen. Die Entscheidung der Verantwortlichen trotz der dünnen Spielerdecke auch 2017 ein 3. Mannschaft zu melden, wurde erfreut von den Anwesenden aufgenommen.

Der Spielleiter bedankte sich bei den Spielführern Helmut Wallacher und Melanie Wagner für Ihr bisheriges Engagement. Melanie Wagner wird weiter die Dritte betreuen. Da auch während der Versammlung sich kein Spielführer für die Zweite herauskristallisiert hat, präsentierte der Spielleiter Plan B: der stellvertretende Vorsitzende, Klaus Wagner, wird die Aufgabe der Neuformierung des Teams in die Hand nehmen.

Als Neuzugang wurde Stephan Peter vorgestellt. Die Teams werden nach der Detaillabstimmung zwischen den Spielführern auch auf www.otc-ottweiler.de veröffentlicht werden. Abschließend wurde noch auf das Training mittwochs im Sportheim hingewiesen. Ganz aktuell: ab 2017 ist nur noch der neue Ball zugelassen!

Vorstand aktuell

Die Gespräche nach der Versammlung hat der Vorstand zum Anlass genommen, kurzfristig weitere Entscheidungen zu treffen. Schließlich steht der vertagte Wunsch der 3. Mannschaft im Brauhaus die Spiele auszutragen noch auf der To-do-Liste. Damit die Spielerinnen und Spieler das neue Umfeld testen können, wurde kurzfristig ein Hansberg im Brauhaus aufgestellt. Ab sofort kann donnerstags ab 19.00 Uhr fleißig trainiert werden. Die endgültige Entscheidung will der Vorstand dann Anfang des neuen Jahres mit dem Team zusammen treffen, wenn dessen Zusammensetzung dann fixiert ist.

Auch im Leistungssport war noch eine Entscheidung zu treffen. Da weitere Classic-Liga-Spieler den Wunsch geäußert haben, auch am Pro-Spielbetrieb teilnehmen zu wollen, stehen (ohne das Damenteam) für 2017 insgesamt 39 Spieler zur Verfügung. Rechnet man pro Team mit 1 Ersatzplayer, kämen bei 4 Teams nur 28 an einem Spieltag zum Einsatz. Die restlichen 11 blieben gänzlich ohne Spielpraxis. Der Vorstand war sich einig auf dieser Grundlage ein weiteres Team zum Spielbetrieb anzumelden. Mit den Saar-Soccer-Ladies geht der OTC Ottweiler e.V. in 2017 somit mit 6 Teams in den Pro-Ligen an den Start.

Die ersten STFV – Termine 2017

erster Spieltag Pro:  Freitag, 20.01.2017

erster Spieltag Classic:  Freitag, 27.01.2017

Wochenspiegel/Die Woch, OZ, es Heftche,

Spielerversammlung – Neujahrsempfang statt Weihnachtsfeier

Die alte Saison ist noch nicht ganz beendet, schon wirft die Saison 2017 ihre Schatten voraus. Etwas mehr als eine Woche hängt bereits der Aushang am schwarzen Brett: am Samstag 03.12.16 findet im Sportheim um 15.00 Uhr eine Spielerversammlung statt. Themen: Mannschaftsmeldung, Mannschaftszusammensetzung und Mannschaftsführung – sowohl für den Classik- als auch für den Pro-Bereich.

Mittlerweile hat unsere Geschäftsführerin alle Voraussetzungen für die Wiedereinführung des Lastschrifteinzugsverfahrens für die Beitragzahlung geschaffen. Das entsprechende Formular wird anlässlich der Verammlung verteilt. Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme!

Im neuen Jahr gleich ein Fest

Bereis im Laufe des 2. Halbjahres hatte sich im Vorstand die Überzeugung durchgesetzt, wegen der Terminanhäufung vor den Feiertagen die Weihnachts- bzw. Jahresabschlussfeier ins neue Jahr zu verschieben. In der Novembersitzung wurden dann die letzten Fragen besprochen.  Terminiert wurde der Neujahrsempfang auf Samstag, 28.01.16. Feiern wollen wir im SVO- und im angrenzenden TVO-Heim ab 19.00 Uhr. Musik haben wir auch schon geordert. Bitte merkt euch den Termin schon einmal vor und lasst euch überraschen!

Neu: Nach den negativen Erfahrungen im vergangenen Jahr hat sich der Vorstand entschlossen pro angemeldete Person ein Kaution in Höhe  von 10,00 € zu erheben. Die Rückzahlung der Beträge erfolgt an die Anwesenden beim Neujahrsempfang. Mit dieser Entscheidung hoffen wir im Sinne aller Mitglieder dem Trend „mal anmelden und einfach nicht hingehen“ entgegenzuwirken.

Schon jetzt – kurz vor dem 1. Advent – wünscht der Vorstand allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2017.

Zum Ende des Jahres hat die Saarzeitung noch einen schönen Bericht über unseren Verein und „unser“ Turnier veröffentlicht: „Tischfußball der Spitzenklasse“. Hier findet ihr den Artikel.

Wochenspiegel, SZ vom 01.12.16, OZ vom 02.12.16,

Landesmeisterschaften Soccer: 7 OTCler dürfen zur DM

Im „Billard für Alle“ in St. Wendel fanden am 15.10.16 die diesjährigen Soccer-Landesmeisterschaften statt. Bei 29 gemeldeten Doppeln und 47 EinzelspielerInnen in den verschiedenen Kategorien sprangen auch für die OTC – Leistungssportler etliche Spitzenplätze heraus.

Zuerst beendet wurden die Juniorendisziplinen. Silas Reimann war hier als zukünftiges OTC-Talent erstmals am Start. Ohne Sieg belegte er im Einzel Platz 5. Ganz stolz konnte er im Doppel mit Justin Glocker die Silbermedallie in Empfang nehmen, die ihn hoffentlich zu weiterem Training anspornt.

2016_soccer-lm_junplatz2
Silber im Juniorendoppel für die OTC – Nachwuchshoffnung Silas Reimann (links) und Justin Glocker

Gold für Sinja Petrizik

Bei den Damen wurden Elke Heinz-Thiry 5. und Nicole Gabriel 6. Als Doppel erreichten die Beiden Platz 3. Noch besser machte es Sinja Petrizik. Mit der Partnerin Jennifer Veith sprang sie auf den Tischithron und holte sich nach Silber am Bonzini ihren ersten Landesmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch.

2016_lm-bonzini_sinja-jennifer
Jennifer Veith links und Sinja Petrizik, hier bei der Bonzini-LM, holten am Soccer Gold.

Die Senioren lieferten nicht die üblichen Spitzenresultate ab. Im Einzel wurde Wolfgang Lawall 12, Josef Cornelius 6 und Claus Cornelius 5. Seniorendoppel gingen für den OTC nicht an den Start.

Im offenen Einzel lies Alexander Becker als 5. der Vorrunde aufhorchen. Das Niveau konnte er leider nicht halten, so dass in der Endabrechung nur Platz 16 heraussprang. Chuchrat Compaengjan wurde 17, noch vor Peter Thiry als 21. Bester Ottweiler war Marco Kuc auf 12, gefolgt von Ulf Gabriel auf 13 und Rüdiger Treinen auf 14.

4 OTC-Spieler in den Halbfinalspielen im offenen Doppel

Die Vorrunde im offenen Doppel lies auf Podestplätze hoffen. Chuchrat Compaengjan mit Lukas Philipp stand vor Marco Kuc mit Patrick Glocker ganz oben auf dem Tableau. Auch das Doppel Alexander Becker – Ulf Gabriel überzeugte mit Patz 7. Überhaupt nicht zu frieden waren Wolfgang Lawall/Rüdiger Treinen als letztjähriger Vizemeister mit Platz 12. Überraschend kam dann im Achtelfinale für Becker/Gabriel schon das aus (Platz 10). Die Anderen machten es besser und erreichten alle das Halbfinale. Dort setzen sich Lawall/Treinen gegen Compaengjan/Philipp durch. Kuc/Glocker mussten nach 5 hart umkämpften Sätzen schließlich der Berschweiler Bundesligaformation Maisch/Müller gratulieren. Im Spiel um die Bronzemedallie behielten sie gegen Compaengjan/Philipp die Oberhand. Im Finale, das am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr angepfiffen wurde, gelang es Lawall/Treinen nicht, den 2:1 Satzvorsprung ins Ziel zu bringen. Die Entscheidung fiel im 4. Satz, als die Ottweiler Oldies (zusammen 110 Jahre) den 4:1 Vorsprung nicht in den Matchgewinn vollenden konnten. Im 5. Satz waren die deutlich jüngeren Maisch/Müller nicht mehr zu bremsen. Die Vizemeisterschaft verbunden mit der Startberechtigung bei der Deutschen Meisterschaft ist dennoch als Erfolg für das Ottweiler Team zu werten.

2016_soccer-lm_hd-podest
Siegerehrung im offenen Doppel: Mit dabei links Rüdiger Treinen, Wolfgang Lawall (3. von rechts) und Marco Kuc (2. von rechts) vom OTC Ottweiler e.V.

Insgesamt haben sich somit bei der LM 7 SpielerInnen des OTC Otweiler e.V. die Startberechtigung für die DM erspielt: Silas Reimann, Sinja Petrizik, Elke Heinz-Thiry, Nicole Gabriel, Wolfgang Lawall, Rüdiger Treinen und Marco Kuc. Eine durchaus zufriedenstellendes Ergebnis für den Verein.

Nachtrag zur Landesmeisterschaft Classik: 2 mal Gold für Elke Heinz-Thiry

Im Senioreneinzel konnte Claus Cornelius den Titel leider nich verteidigen. Im Finale war er Karl-Heinz Heldberg unterlegen und erspielte sich somit Silber. Bronze sprang für Josef Cornelius heraus.

Elke Heinz-Thiry spielte allerdings gleich 2 Titel ein. Im Dameneinzel besiegte sie im Finale Nicole Limburg und holte sich mit der Partnerin Anja Lempas auch den Landestitel im Damendoppel.

2016_7dftt_elke
Landesmeisterin Dameneinzel und -doppel: Elke Heinz Thiry. Hier bei den 7. Deutsch-Französischen Tischfußballtagen.

Und noch ein Nachtrag: Leo-WS in St. Wendel

Bei den Worldseries am Leonhart in St. Wendel konnt Josef Cornelius im Senioreneinzel einen glänzenden 5. Rang erspielen. Noch einen Tick besser machte er es im Seniorendoppel. Mit Bruder Claus Cornelius errang er die Bronzemedaillie bei diesem Topturnier.

2016_7dftt_claus-sepp
Claus und Josef Cornelius an „ihrem“ Tisch bei den 7. Deutsch-Französichen Tischfußballtagen.

Mit diesem Spitzenergebnis an einem Soccertisch werden die Beiden so langsam zu Geheimfavoriten für die WM 2017 in Hamburg.

Presse: OZ vom 21.10.16, Die Woch vom 22.10.16, VIP´s NK Nov16, esHeftche,