Archiv der Kategorie: Ergebnisse

Vereinsmeisterschaften 2022

Am 21. Januar 2023 fanden zur Vorbereitung der Saison 2023 die Vereinsmeisterschaften 2022 im Sportheim statt.

Es haben 15 Spielerinnen und Spieler teilgenommen.

Start war um 15:30 Uhr mit der Doppeldisziplin. Nach rund 3,5 Stunden und einigen sehr spannenden Spielen standen die Sieger fest.

  1. Kai Sick und Thomas Petrizik
  2. Josef Cornelius und Udo Wilbert
  3. Nicole Limburg und Sinja Petrizik
  4. Terentius Schräger und Ralph Bach

Im Anschluß an die Doppeldisziplin wurde noch der Vereinsmeister im Einzel gesucht. Auch hier waren spannende Spiele zu bestaunen. Das Ergebnis: 

  1. Kai Sick
  2. Rüdiger Treinen
  3. Claus Cornelius
  4. Silas Reimann

Der Vorstand bedankt sich für die Teilnahme und gratuliert den Siegern recht herzlich.

Finale Doppel mit Petrizik-Sick (links) und Wilbert-Cornelius

OZ vom 27.01.23;

OTC Ottweiler verpasst den 3. Landesmeistertitel

Mit 2 Teams stand.der OTC Ottweiler in den Play-Off-Spielen um die Landesmeisterschaft in der Pro-Liga des STFV im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum am 10.12.22. Dabei spielte in Halbfinale 1 der TFC St. Wendel 2 gegen den OTC 3 und in Halbfinale 2 der TFC Braddock Burbach 2 gegen den OTC 2.

Das Team OTC 3 um den Spielleiter Leistungssport, Josef Cornelius, stand dabei gegen die Nordsaarländer auf verlorenem Posten. Lediglich im 2. Doppel gelang Josef Cornelius mit dem Nachwuchsspieler Felix Dachs nach h 2 Sätzen ein Unentschieden. Alle anderen Spiele gingen an den TFC St. Wendel zum klaren 13:1 Erfolg. Neben den Beiden waren die Doppel Alexander Becker – Carsten  Sahner, Manfred Lang – Stephan Peter sowie im Einzel Peter und Lang am Start.

Nur Josef Cornelius und Felix Dachs (links) gelang gegen St. Wendel ein Satzgewinn.

Für den OTC 2 starteten Wolfgang Lawall und Rüdiger Treinen denkbar ungünstig mit 2 Niederlagen. Marco Kuc und Claus Cornelius konnten aber an Doppel 2 direkt ausgleichen. Ulf Gabriel (Einzel 1) unterlag unglücklich im 1. Satz, konnte aber den 2. für sich entscheiden. Im 2. Einzel war Silas Reimann gegen seinen Gegenüber chancenlos, so dass Burbach mit 5:3 in Führung ging. Lawall-Treinen unterlagen mit viel Pech im ersten Satz von Doppel 3. Nach dem klaren Sieg im 2. Satz keimte wieder Hoffnung auf. Kuc-Reimann brachten die Residenzstädter wieder mit einem 5: 3 Erfolg in Satz 1 heran, mussten im 2. Satz aber eine bittere 5:7 Niederlage hinnehmen. Damit mussten die Ottweiler beide Sätze des Schlussdoppels für sich entscheiden um noch ein Unentschieden und damit das Penalty-Schießen zu erreichen. Claus Cornelius und Ulf Gabriel siegten schnelle 5:3. Auch im 2. Satz lagen sie in Führung, mussten aber nach der 5: 7 Niederlage in Satz 2 allerdings dem Gegner gratulieren. Nach dieser 6:8 Niederlage war der Traum vom 3. Landesmeistertitel für den OTC ausgeträumt.

Claus Cornelius und Ulf Gabriel (links) gelang die Wende leider nicht.

Im spannenden Finale führte der TFC St. Wendel schon deutlich mit 5:1. Braddock Burbach konnte aber zum 5:5 ausgleichen. Nach Doppel 4 lag St. Wendel wieder vorne. Zwar konnte Braddock Burbach mit einem Sieg im 1. Satz des Schlussdoppels mit einem 7:5 Erfolg wieder verkürzen, aber der 2. Satz war eine klare Angelegenheit für St. Wendel. Damit sicherten sich die Nordsaarländer den Titel 2022 und holten für den TFC St. Wendel die erste Landesmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch.

Das vereinsinterne kleine Finale endete mit einem knappen sieg von Ottweiler 2. Da die beiden Erstplatzierten in den Bundesligen des DTFB vertreten sind, reicht dem OTC der dritte Platz für die Qualifikation zur Regionalliga 2023. Die Süd-Gruppe spielt am letzten März- oder ersten Aprilwochenende in Limburg (Rheinland-Pfalz).

OZ vom 16.12.22; esHeftche aktuelles vom 26.12.22;

OTC dominiert Soccer-Landesmeisterschaften

Die STFV Soccer-Landesmeisterschaften am Leonhart 2022 wurden am Samstag, 03.12.22, im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum ausgetragen. Ziel der teilnehmenden Tischfußballer war neben dem Landestitel 2022 auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften 2023 in Frankfurt, die vom 05. – 07.05.23 stattfinden.

Mit dabei waren etliche Akteure des OTC Ottweiler. Bereits im zu Beginn ausgetragenen Mixed war Das Ottweiler Duo Nicole und Ulf Gabriel nicht zu schlagen und holte sich den Titel vor Elke Heinz-Thiry und Silas Reimann (ebenfalls OTC). Bronze ging an Daniela Gerhardt (TFC Roden) und Franco Lupusella (TFC Braddock Burbach).

Elke Heinz-Thiry sicherte sich sowohl im Dameneinzel (gefolgt von Anja Lempas und Daniela Gerhardt vom TFC Roden) als auch mit Nicole Gabriel im Damendoppel (vor Lempas/Gerhardt) die Goldmedaille.

 

Im Herreneinzel setzte sich Stephan Schmidt im Finale gegen Franco Lupusella (Beie TFC Braddock Burbach) durch. Im Spiel und Bronze rang Silas Reimann vom heimischen OTC seinen Vereinskameraden Marco Kuc nieder. Zusammen unterlagen die Beiden im Doppelfinale Dominik Moll (TFC St. Wendel) und Steven Müller (TFC Hülzweiler-Saarwellingen) und mussten sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Bronze ging an das Duo aus Burbach, Lupusella-Schmidt.

 

Im Senioreneinzel war erneut Lokalmatador Ulf Gabriel nicht zu stoppen. Silber ging an Thomas Pütz vom TFC FriBi, Bronze an Hans Jürgen Wiesen vom TFC St. Wendel.

Das Podest im Seniorendoppel war fast gänzlich vom OTC Ottweiler besetzt. Ulf Gabriel und Peter Thiry wurden der Favoritenrolle gerecht und siegten im Finale über die Altsenioren des OTC, Wolfgang Lawall und Josef Cornelius. Platz 3 ging an Stephan Peter (OTC) mit Thomas Pütz (TFC FriBi).

Fazit: In 7 Disziplinen gingen 5 Gold-, 3 Silber- und 2 Bronzemedaillen an die Ottweiler Tischfußballer! Wahrlich keine schlechte Ausbeute.

OZ vom 09.12.22;

Weitere Bilder:

 

 

 

 

OTC mit 2 Teams in den Play-Offs der Leistungsliga

Am Samstag, 26.11.22, wurden im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum die letzten Rückrundenspiele der STFV Leistungsligasaison 2022 ausgetragen. In Gruppe 2 mussten die Teams OTC 2 und 3 jeweils gegen Teams vom TFC St. Wendel antreten. Dabei sicherte sich das Ottweiler Spitzenteam (OTC 2) mit einem deutlichen Sieg über TFC St. Wendel 4 den Gruppensieg. Schwerer taten sich die Mannen vom OTC 3. Aber mit dem 18:10 Erfolg über St. Wendel 3 belegt das Team vor den Play-Off-Spielen Platz 2 in der Gruppe.

Abschlusstabelle der Pro-Landesliga Gruppe 2

Damit sind beide Teams für die Play-Offs qualifiziert. Ausgetragen werden die Halbfinal- und Finalspiele am 10.12.22 ab 15.00 Uhr erneut im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum. Dabei trifft der OTC 2 auf der TFC Braddock Burbach 2, den Zweiten der Gruppe 1. OTC 3 bekommt es mit dem Spitzenteam der Gruppe 1, dem TFC St. Wendel 2, zu tun. Im Anschluss spielen die Gewinner um die Landesmeisterschaft Pro 2022, die Verlierer um Platz 3.

Da beide OTC-Gegner in den DTFB Herren-Bundesliegen vertreten sind, ist der OTC Ottweiler bereits jetzt für die DTFB Regionalliga-Saison 2023 qualifiziert. Die Südgruppe der Regionalliga wird in Limburg (Rheinland-Pfalz) Ende März/Anfang April ausgetragen.

esHeftche aktuelles vom 30.11.22; OZ vom 09.12.22;

STFV Classic Spieltag 22 in 2022

Vom letzten Spiel der Classic – Saison 2022 berichtet Alexander Becker.

OTC zum Abschluss mit Heimsieg gegen FriBi

Am vergangenen Freitag kam es für den OTC Ottweiler zum letzten Pflichtspiel der Saison 2022. Die Mannschaft des OTC Ottweilers spielte zuhause gegen den TFC FriBi.

Im ersten Doppel starteten Thomas Petrizik und Patrick Zell. Den ersten Satz konnte man für sich entscheiden, den zweiten allerdings verlor man knapp.

Das zweite Doppel bestritten Alexander Mitzel und Stephan Peter. Den ersten Satz spielten die zwei Unentschieden, verloren aber leider den zweiten Satz.

Doppel Nummer drei wurde von Sinja Petrizik und Oliver Zimmer gespielt. Die zwei unterlagen den ersten Satz, konnten den zweiten Satz aber gewinnen.

Im Anschluss sind Wolfgang Lawall und Rüdiger Treinen im vierten Doppel angetreten. Die beiden ließen den Gästen im ersten Satz keine Chance, mussten im zweiten Satz aber ein Unentschieden hinnehmen.

Das vorletzte fünfte Doppel spielten Nicole Limburg und Silas Reimann. In diesem Doppel waren die Gäste klar unterlegen und beide Sätze gingen an den OTC. 

Das letzte Doppel spielten Claus und Josef Cornelius. Auch die zwei ließen nichts anbrennen und konnten beide Sätze klar für sich entscheiden.  

Somit stand es zum Schluss 16:8 für den OTC Ottweiler. Somit hat die Mannschaft des OTC Ottweilers trotz der Schwierigkeiten zu Saisonbeginn eine komfortable Saison absolviert und kann mit dem Resultat zufrieden sein.

Die Abschlusstabelle der Classic – Landesliga 2022.

OZ vom 09.12.22;

Regionalliga Süd zu Gast in Ottweiler

Von der erstmals ausgerichteten Regionalliga in OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum berichtet Alexander Becker.

OTC-Herren verpassen Bundesliga Aufstieg

Letztes Wochenende fand erstmals die vom Deutschen Tischfussball (DTFB) ausgetragene Regionalliga statt. Insgesamt gab es Deutschlandweit drei Regionalligen und zwar Nord, Mitte und Süd. Die Regionalliga Süd fand im Leistungszentrum Ottweiler satt, da der OTC Ottweiler Ausrichter bei diesem Event war.

Insgesamt traten 7 Mannschaften an, 3 saarländische, 2 bayrische und jeweils eine Mannschaft aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

  1. Spiel: OTC – TFC Ludweiler

Direkt zum Start gab es das saarländische Derby gegen den TFC Ludweiler. Hier ist das Doppel von Felix Dachs und Wolfgang Lawall hervor zu heben. Das Duell am Bonzini-Tisch wurden von den beiden dominiert da Felix kaum einen Fehlschuss hatte und Wolfgang fast alle Tormöglichkeiten des TFC Ludweiler vereitelte. Dennoch gewann der TFC Ludweiler das Spiel mit 8:6.

  1. Spiel: OTC – TFC-Roden

Das nächste Derby war gegen den TFC Roden. Stephan Peter hieß der Spieler des Spiels, der in seiner Einzel-Partie den Klassenunterschied zeigte. Der erfahrene Spieler gewann ganz deutlich beide Sätze, die auf dem Bonzini ausgetragen wurden. Das Spiel endete mit einem 12:2 Sieg für den OTC.

  1. Spiel: OTC – FK Aschbach

Nun kam es zum Duell mit der bayrischen Mannschaft der FK Aschbach. Auch hier ist ein Einzel Spieler hervor zu heben und zwar Manfred Lang. Mit seiner Routine ließ er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann beide Sätze klar und deutlich, trotz dass ein Satz auf dem Ullrich Kicker stattfand. Dieses Duell gewann der OTC mit 9:5. 

  1. Spiel: OTC – TSV Schmiden

Die nächsten Gegner waren die TSV Schmiden aus Baden-Württemberg. Der schwäbische Mittitelfavorit musste sich in einem Doppel gegen Stephan Peter und Rene Kurtz stellen. Das Duell an dem heimischen Bonzini-Kicker konnte man klar und deutlich gewinnen. An dem Auswärtstisch, musste man eine knappe Niederlage hinnehmen. Das endete 10:4 für den TSV Schmiden.

  1. Spiel: OTC – TFV München

Gegen die Mannschaft aus der Hauptstadt Bayerns ist das Doppel Claus Cornelius und Carsten Sahner zu erwähnen. Diese zwei zeigen gerade dem Ullrich-Kicker eine starke Leistung. Sowohl Claus mit seiner gewohnt starken Offensive, als auch Carsten mit hocheffizienter Verteidigung. Das Spiel gewann der OTC mit 9:5.

  1. Spiel: OTC – Altricher Soccer Club

Als letztes Spiel musste man gegen die Pfälzer Truppe antreten. In diesem Duell haben Wolfgang Lawall und Rüdiger Treinen ein starkes Spiel abgerufen. Den ersten Satz konnte man auf dem Heimtisch klar gewinnen, allerdings unterlag man auf dem Auswärtstisch knapp dem Gegner. Das Spiel endete 10:4 für den Altricher Soccer Club.

Zum Schluss war es mit drei Siegen und drei Niederlagen Tabellenplatz 5. Sieger der Regionalliga Süd wurde der Altricher Soccer Club.

Die Mannschaft des OTC Ottweilers bei der Regionalliga Süd (von links nach rechts) Claus Cornelius, René Kurtz, Stephan Peter, Carsten Sahner, Felix Dachs, Manfred Lang, Wolfgang Lawall und Josef Cornelius. Auf dem Bild fehlt Rüdiger Treinen.

esHeftche aktuelles vom 30.11.22; OZ vom 02.12.22;