Archiv der Kategorie: Ergebnisse

Teilerfolge in der Pro-Landesliga

Alexander Becker berichtet von den Pro-Liga Spieltagen aus dem #otctz:

Teilerfolge für den OTC in der Leistungsliga

Im Mai fanden gleich 2 Spieltage der Pro-Liga statt, einmal anfangs des Monats und zum Ende. Die beiden Mannschaften des OTC Ottweilers wollten dabei Boden gutmachen. 

Beim ersten Spieltag mussten sich der OTC 2 gegen Braddock Burbach und dem TFC Heusweiler beweisen. Das Duell gegen Burbach verlor man knapp mit 42:36, konnte aber gegen Heusweiler mit 42:36 gewinnen.

OTC 3 musste gegen Heusweiler und dem TFC Bliesen ran. Gegen Heusweiler gewann man deutlich mit 42:32, verlor allerdings gegen Bliesen mit dem gleichen Ergebnis. 

Am zweiten Spieltag hießen die Gegner für die OTC 2 TFC Bliesen und da die Rückrunde an diesem Tag begann erneut das Duell gegen den OTC 3. Gegen Bliesen konnte man sich knapp mit 42:39 durchsetzen. Im internen Duell gewann man mit 42:36.

Für den OTC 3 hieß der Gegner vor dem genannten Vereinsinternen Duell noch TFC Hülzweiler/Saarwellingen. Der ungeschlagene Tabellenführer lies der Mannschaft aus Ottweiler keine Chance und gewann mit 42:33.

Somit besetzt man vor den zwei letzten Spieltagen die erst im Oktober stattfinden Platz 3 und Platz 4 in der Tabelle der Landesliga Pro. Was eine gute Ausgangsposition ist um oben noch mit anzugreifen.

Vertreten wurden die Mannschaft des OTC 2 von unseren Oldies von Wolfgang Lawall, Ralph Bach, Josef Cornelius, Manfred Lang, Stephan Peter, Claus Cornelius und Ulf Gabriel. Bei den jungen Wilden OTC 3 wurden folgende Spieler eingesetzt, Nicole Gabriel, Elke Heinz-Thiry, Nils Olze, Kai Sick, Eric Baussan, Alexander Becker, Carsten Sahner, Christian Stoll, Birgit Büchner und Ralph Bach

Hier ein Bild vom internen Duell, Links Seite Ulf Gabriel (vorne) mit Wolfgang Lawall (hinten) von den Oldies (OTC 2) gegen Nils Olze (vorne) und Elke Heinz-Thiry (hinten) auf der rechten Seite (OTC 3).

Elke Heinz-Thiry holt den DM-Titel 2024 bei den Seniorinnen

Bei den Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren waren am 25. und 26. Mai auch einige OTC-Akteure im Saalbau in St. Wendel am Start. Die Ausbeute an Podestplätzen hielt sich im Gegensatz zu 2023 in Grenzen. Lediglich die Seniorinnen der Saar-Soccer-Ladies brachten Medaillen mit in die Residenzstadt. Die OTC Oldies gingen diesmal leer aus.

Im Seniorinnendoppel fand das Finale aus 2023 seine Wiederholung. Nicole Gabriel und Elke Heinz-Thiry gelang dabei nicht die Titelverteidigung. Sie mussten in diesem Jahr Anja Keller und Bettina Kriegel gratulieren und sich mit Silber anfreunden.

Auch im Seniorinneneinzel war die Finalpartie die gleiche wie im Vorjahr. Auch dieses Mal gelang der letztjährigen Vizemeisterin die Revanche. Herzlichen Glückwunsch an Elke Heinz-Thiry, die sich emotional sehr stark gefordert den Titel und damit die Goldmedaille im Entscheidungssatz gesichert hat.

Ja – Ich hab Gold!!!

Weiter Top-Ten-Platzierungen erreichten: Nicole und Ulf Gabriel Platz 4 im Mixed, Josef Cornelius und Wolfgang Lawall Platz 6 Seniorendoppel O 63, Elke Heinz Thiry und Peter Thiry Platz 7 im Mixed sowie Josef Cornelius Platz 8 Senioreneinzel O 63.

OZ vom 07.06.24;

Hier noch ein paar Bilder:

Die Silbergirls.

 

 

 

STFV Classic Spieltag 12 in 2024

Aus dem „Schellemann“ in Schiffweiler berichtet Alexander Becker:

Auswärtssieg für den OTC in Schiffweiler

Letzten Freitag ging es im Tischfussball für unsere Mannschaften in der Classic Liga auswärts zum TFC Schiffweiler um weiter auf Punktejagd zu gehen.

Im ersten Doppel starteten die Nicole Gabriel und Stephan Peter. Im ersten Satz konnte man noch ein Unentschieden erspielen, musste sich dann aber im zweiten Satz mit 6:3 geschlagen geben.

Das zweite Doppel bestritten Josef Cornelius und Ulf Gabriel. Hier wurde das Ergebnis des ersten Doppels gedreht. Den ersten Satz gewann man deutlich mit 6:2, dann folgte das 5:5 Unentschieden.

Doppel Nummer drei besetzten Nicole Limburg und Silas Reimann. Die beiden ließen nichts anbrennen und gewannen beide Sätze, einmal mit 6:3 und dann 6:4.

Im Anschluss sind Marco Kuc und Claus Cornelius im vierten Doppel angetreten. Auch die beiden zeigten ihre Klasse und gewannen beide Sätze. Den ersten mit 6:1 und den zweiten mit 6:4.

Das vorletzte fünfte Doppel bestritten Rainer Sitzmann und Rüdiger Treinen. Hier wurden die Punkte geteilt, den ersten Satz gewann mit 6:3, den zweiten verlor man mit dem gleichen Ergebnis von 6:3.

Das letzte Doppel spielten Alexander Becker und Ralph Bach. Auch diese zwei zeigten aus welchem Holz sie geschnitzt sind und gewannen beide Sätze. Den ersten Satz mit 6:4 und den zweiten Satz mit 6:2.

Somit stand es zum Schluss 18:6 für unseren OTC. Das nächste Spiel findet am 14.06.24 zuhause gegen den TFC Roden statt. Dieses Spiel ist ein enorm wichtiges da die Mannschaft aus Roden nur knapp über dem OTC auf der Tabelle platziert ist. Das wäre für unsere Mannschaft eine gute Chance Boden wieder gut zu machen.

Im Spiel von vorletzter Woche gegen Kickers Neunkirchen konnte die Mannschaft aufgrund des Unwetters das große Teile des Saarlandes, besonders Ottweiler verwüstet hat und der Bonzini World Series in Frankreich an dem einige Spieler des OTC teilnahmen nicht antreten und mussten die Partie kampflos an die Neunkircher Mannschaft abgeben. 

In Szene gesetzt, Doppel Nummer 4, Marco Kuc (Rechts) und Claus Cornelius (Links).

OZ vom 31.05.24;

Und wieder gibt es Gold beim Bonzini WS

Wie in den letzten Jahren waren wieder einige Aktive des OTC Ottweiler beim Bonzini WS in Evry (Frankreich) am Pfingstwochenende recht erfolgreich. Verena Rubel von den Saar-Soccer-Ladies und Ulf Gabriel von den OTC Oldies gingen am ersten Tag mit den Nationalteams an den Start. Sowohl das Damenteam als auch das Seniorenteam besiegten im Finale die Gastgeber und sicherten sich damit dieTitel in den Nationencups. Saar-Soccer-Lady Clara Barbey musste sich mit Silber für die Französinnen begnügen. Darüber hinaus sprangen für Natalie Krieg (5.) und Alexia Depagne (7.) im Mixed noch Top-Ten Platzierungen heraus.

In den Einzeldisziplinen blieben die Ottweiler ohne Medaillen. Dennoch sprangen für Alexia Depagne (5.) und Maryam Aly (10.)  bei den Damen, Daniela Gerhardt (5.) bei den Seniorinnen und Wolfgang Lawall (5.) bei den Senioren O 63 beachtliche Ergebnisse heraus.

Am 3. Tag waren die Doppel an der Reihe. An der Seite der Belgierin Wendy Huybrechts sprang Verena Rubel als Dritte erneut auf Podest. Daneben überzeugten Alexia Depagne und Valentine Langlois mit Rang 7 sowie Clara Barbey auf Rang 8. René Kurtz und Frédéric Lux mit Rang 10 bei den Senioren O 50 sowie Wolfgang Lawall mit Josef Cornelius als 8. bei den Senioren O 63 waren mit den Platzierungen eher unzufrieden.

Die Classic Doppel standen am letzten Tag auf dem Programm. Cornelius/Lawall verwandelten den Frust vom Vortag in positive Energie und setzten sich gegen die gesamte Konkurrenz bei den Senioren O 63 durch. Der Lohn war neben dem Siegerpokal auch die Qualifikation für die WM 2025 in dieser Disziplin. Bei den Damen errang Verena Rubel, diesmal mit Cindy Ferreira da Fonte, erneut die Bronzemedaille. Depagne/Langlois erreichten Platz 6, Clara Barbey Platz 9.

Das Finale im Classic Seniorendoppel O 63: Perrin-Benizri gegen Lawall-Cornelius

esHeftche „aktuelles“ vom 24.05.24; OZ vom 31.05.24; SZ vom 06.06.24; VIP´s Juni 2024;

Hier noch ein paar Bilder:

Damendoppel Viertelfinale: Rubel-Huybrechts gegen Barbey-Houyelle
Classic Damendoppel: Langlois – Depagne gegen Heinz-Thiry – Gabriel
Senioren O 50 Doppel Achtelfinale mit Lux – Kurtz
Classic Senioren O 50 Doppel: Gabriel – Thiry
Classic Senioren O 50 Doppel: Lux – Kurtz
Siegerehrung Classic Senioren O 63 Doppel

Aus in der Hauptrunde im STFV Classic Pokal

Von der Pokalhauptrunde berichtet Alexander Becker:

OTC im Pokal ausgeschieden.

Vergangenen Freitag ging es im Tischfußball für unsere Mannschaften in die zweite Pokal Runde in dieser Saison. Das Spiel fand auswärts beim TFC Riegelsberg statt

Im ersten Doppel starteten Marco Kuc und Claus Cornelius. Im ersten Satz unterlag man mit 6:3, gewann den zweiten aber dann mit 6:3.

Das zweite Doppel bestritten Nicole Limburg und Silas Reimann. Auch hier wurden die Punkte geteilt, im ersten Satz unterlag man mit 6:2 und im zweiten gewann man mit 6:4.

Doppel Nummer drei des OTC Ottweilers waren Nicole und Ulf Gabriel. Hier wurde das vorherige Doppel fast gespiegelt. Der erste Satz 6:4 verloren und der zweite Satz ging 6:4 an den OTC. 

Im Anschluss sind Josef Cornelius und Stephan Peter im vierten Doppel angetreten. Im ersten Satz verlor man 6:2, den zweiten Satz gewann man 6:2.

Das vorletzte fünfte Doppel bestritten Rudiger Treinen und Rainer Sitzmann. Der erste Satz ging an den OTC mit 6:4. Im zweiten Satz konnte man aber ein 5:5 Unentschieden erspielen.

Das letzte Doppel spielten Christian Stoll und Alexander Becker. Im ersten Satz musste man eine knappe 6:4 Niederlage hinnehmen. Im zweiten wurde es noch mal spanenden, aber am Ende des Satz stand ein 5:5 Unentschieden da.

Am Ende stand es somit 12:12 und es musste ein Entscheidungsdoppel her. Diese wurde von Claus Cornelius und Marco Kuc gespielt. Im ersten Satz unterlag man mit 6:3 und leider konnte Heimmannschaft im zweiten Satz ein 5:5 erspielen und somit die Partie für sich entscheiden. 

Somit kam es zum Endergebnis 15:13 für den TFC Riegelsberg. Damit endet die diesjährige Reise im STFV Classic Pokal für den OTC Ottweiler trotz guter Leistung und einem spanenden Spiel.

Im Blickpunkt des Pokalabends Doppel zwei Silas Reimann und Nicole Limburg

OZ vom 17.05.24;

STFV Classic Spieltag 10 in 2024

von Alexander Becker:

OTC Ottweiler mit Heimniederlage gegen Riegelsberg

Letzten Freitag ging es im Tischfussball für unsere Mannschaften in der Classic Liga erneut an das Kicker-Brett. Dieses Mal war es ein Heimspiel gegen den TFC Riegelsberg.

Zu Beginn dieser Partei starteten Ralph Bach und Patrick Zell. Im ersten Satz erkämpfte man sich noch ein 5:5, musste im zweiten Satz allerdings eine knappe 6:4 Niederlage hinnehmen.

Im zweiten Doppel spielten Claus und Josef Cornelius. Auch die Cornelius Brüder unterlagen ihren Gegner, beide Sätze mit 6:2.

Doppel Nummer drei wurde von Rainer Sitzmann und Rüdiger Treinen besetzt. Den ersten Satz gewann man mit 6:4, verlor den zweiten aber mit 6:4 Toren.

Anschließend kamen Marco Kuc und Stephan Peter an das Brett. Den ersten Satz gewann man mit 6:0 Toren, musste aber im zweiten ein 5:5 Unentschieden hinnehmen. 

Das vorletzte Doppel wurde von Ulf Gabriel und Wolfgang Lawall bestritten. Den ersten Satz gewann man mit 6:1 und im zweiten ein 5:5 unentschieden.

Im letzten Doppel sind Manfred Lang und Christian Stoll antreten. Leider gingen die zwei bereits früh mit 0:4 Toren in Rückstand. Als Hoffnungsschimmer wurde Alexander Becker für Manfred Lang eingewechselt. Vorerst konnte er mit Christian auch auf ein 4:4 aufholen, die zwei mussten sich aber dann auch geschlagen geben und verloren den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz lief es nicht besser und man verlor mit 6:3.

Somit kam es dann zu dem Endergebnis von 15:9 Punkten. Eine knappe Niederlage gegen die Mannschaft aus Riegelsberg.

Das nächste Spiel unserer Mannschaft findet am 17.05. auswärts gegen die Kickers Neunkirchen statt. Eine schwierige Aufgabe gegen einen Titelaspirant der diesjährigen Saison.

Der Fokus heute gilt Doppel Nummer 1, Ralph Bach (links) und Patrick Zell (rechts)

OZ vom 17.05.24;

STFV Classic Spieltag 03 in 2024

Vom Nachholspiel berichtet Alexander Becker aus dem Sportheim:

OTC Ottweiler mit Heimniederlage gegen Saarwellingen im Nachholspiel

Letzten Freitag ging es im Tischfussball für unsere Mannschaften in der Classic Liga erneut an das Kicker-Brett. Dieses Mal war es ein Nachholspiel zuhause gegen den TFC Hülzweiler/Saarwellingen.

Zu Beginn dieser Partei starteten Nicole Gabriel und Stepan Peter. Im ersten Satz musste man noch ein Unentschieden hinnehmen, konnte im zweiten Doppel aber mit 6:4 gewinnen.

Im zweiten Doppel spielten Claus und Josef Cornelius. In diesem Doppel wurden die Punkte geteilt. Den ersten Satz gewann man mit 6:2 Toren, den zweiten Satz allerdings musste man sich mit 6:4 geschlagen geben.

Doppel Nummer drei wurde von Rainer Sitzmann und Rüdiger Treinen besetzt. In diesem Doppel konnte sich aber das Auswärtsteam durchsetzen und beide Sätze mit jeweils 6:3 gewinnen.

Anschließend kamen Nicole Limburg und Silas Reimann an das Brett. Den ersten Satz verlor man mit 6:3 Toren, konnte aber im zweiten ein 5:5 Unentschieden erspielen. 

Das vorletzte Doppel wurde von Ulf Gabriel und Marco Kuc bestritten. Den ersten Satz gewann man mit 6:3 und den zweiten spielte man 5:5 unentschieden.

Im letzten Doppel sind Alexander Becker und Christian Stoll antreten. Leider verloren die beiden alle zwei Sätze. Einmal mit 6:1 und dann mit 6:2.

Somit kam es dann zu dem Endergebnis von 15:9 Punkten für die Gäste aus Saarwellingen.

Das nächste Spiel unserer Mannschaft findet am 03.05. zuhause gegen den TFC Riegelsberg statt. Diese Aufgabe ist für den OTC eine wichtige, da die Mannschaft aus Riegelsberg punktgleich mit dem OTC ist. Mit einem Sieg könnte man die eigene Position in der Tabelle erhöhen und den Abstand zu den Abstiegsplätzen ausbauen. 

Der Fokus heute gilt Doppel Nummer 5, Ulf Gabriel und Marco Kuc.

OZ v om 03.05.24;