Und wieder gibt es Gold beim Bonzini WS

Wie in den letzten Jahren waren wieder einige Aktive des OTC Ottweiler beim Bonzini WS in Evry (Frankreich) am Pfingstwochenende recht erfolgreich. Verena Rubel von den Saar-Soccer-Ladies und Ulf Gabriel von den OTC Oldies gingen am ersten Tag mit den Nationalteams an den Start. Sowohl das Damenteam als auch das Seniorenteam besiegten im Finale die Gastgeber und sicherten sich damit dieTitel in den Nationencups. Saar-Soccer-Lady Clara Barbey musste sich mit Silber für die Französinnen begnügen. Darüber hinaus sprangen für Natalie Krieg (5.) und Alexia Depagne (7.) im Mixed noch Top-Ten Platzierungen heraus.

In den Einzeldisziplinen blieben die Ottweiler ohne Medaillen. Dennoch sprangen für Alexia Depagne (5.) und Maryam Aly (10.)  bei den Damen, Daniela Gerhardt (5.) bei den Seniorinnen und Wolfgang Lawall (5.) bei den Senioren O 63 beachtliche Ergebnisse heraus.

Am 3. Tag waren die Doppel an der Reihe. An der Seite der Belgierin Wendy Huybrechts sprang Verena Rubel als Dritte erneut auf Podest. Daneben überzeugten Alexia Depagne und Valentine Langlois mit Rang 7 sowie Clara Barbey auf Rang 8. René Kurtz und Frédéric Lux mit Rang 10 bei den Senioren O 50 sowie Wolfgang Lawall mit Josef Cornelius als 8. bei den Senioren O 63 waren mit den Platzierungen eher unzufrieden.

Die Classic Doppel standen am letzten Tag auf dem Programm. Cornelius/Lawall verwandelten den Frust vom Vortag in positive Energie und setzten sich gegen die gesamte Konkurrenz bei den Senioren O 63 durch. Der Lohn war neben dem Siegerpokal auch die Qualifikation für die WM 2025 in dieser Disziplin. Bei den Damen errang Verena Rubel, diesmal mit Cindy Ferreira da Fonte, erneut die Bronzemedaille. Depagne/Langlois erreichten Platz 6, Clara Barbey Platz 9.

Das Finale im Classic Seniorendoppel O 63: Perrin-Benizri gegen Lawall-Cornelius

Hier noch ein paar Bilder:

Damendoppel Viertelfinale: Rubel-Huybrechts gegen Barbey-Houyelle
Classic Damendoppel: Langlois – Depagne gegen Heinz-Thiry – Gabriel
Senioren O 50 Doppel Achtelfinale mit Lux – Kurtz
Classic Senioren O 50 Doppel: Gabriel – Thiry
Classic Senioren O 50 Doppel: Lux – Kurtz
Siegerehrung Classic Senioren O 63 Doppel

14. Auflage der Deutsch-Französischen Tischfußballtage

Als „Saarland Open“ im Rahmen der ITSF WT250 gehen die Deutsch-Französischen Tischfußballtage zum 50. Geburtstag des OTC Ottweiler am 20. und 21. April in ihre 14. Auflage. Wie in den letzten Jahren wird das internationale Bonzini – Turnier im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum ausgetragen. Unter dem Motto „Back to the roots“ wird es wieder als Vorbereitungsturnier insbesondere für deutsche Tischfußballer für das Bonzini WS angeboten.

Gespielt wird in offenen, Damen- und Senioren-Disziplinen jeweils Einzel und Doppel an 16 Bonzini. Die Doppel starten am Samstag ab 10.30 Uhr, die Einzel am Sonntag ab 9.30 Uhr. Hier die Turnierdetails:

Die komplette Ausschreibung sowie der Link zur Anmeldung ist unter http://otc-ottweiler.de/14-deutsch-franzoesische-tischfussballtage/ abrufbar.

Wochenspiegel online vom 08.04.24; esHeftche „aktuelles“ vom 09.04.24; SZ vom 10.04.24; Wochenspiegel vom 13.04.24; OZ vom 19.04.24;

2. Jubiläums-Challenger am Bonzini

Am 13.April wird im OTC Trainings-und STFV Landesleistungszentrum das 2. Bonzini-Challenger im Rahmen der Turnierserie zum 50. Geburtstag des OTC Ottweiler ausgetragen. Um 13.00 Uhr starten offenes- und Senioreneinzel, um 15.00 Uhr die entsprechenden Doppeldisziplinen. Es gibt wieder Gutscheine für das Leonhart WS in Saarbrücken zu gewinnen. 10 € Startgeld pro Person und Disziplin. Anmeldungen bitte bis 11.04.24 unter: turniere@stfv.de

esHeftche „aktuelles“ vom 03.04.24; OZ vom 12.04.24;

Erstes Jubiläums-Challenger gut besucht

Zum 2. Highlight im Jubiläumsjahr des OTC Ottweiler e.V. fanden zahlreiche Teilnehmer den Weg in die Residenzstadt. Im Rahmen des 50 – jährigen Bestehens richtet der Verein zusammen mit dem STFV e.V. (Saarländischer Tischfußballverband) im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum eine Turnierserie am Bonzini aus. Die erste Auflage fand nun am 03.02.24 statt.

Im offenen Einzel gingen 14 und bei den Senioren 12 Spielerinnen und Spieler an den Start. Nach der Vorrunde bildeten die letzten 6 jeweils das „Amateurfeld“. Hier setzte sich bei den Senioren Jürgen Meyer und im Offenen Dirk Schneider (beide TFC St,. Wendel) durch. Im „Profifeld“ der Senioren war Stephan Peter vom OTC Ottweiler nicht zu bezwingen und sicherte sich die Goldmedaille vor Hans Jürgen Wiesen vom TFC St. Wendel. Josef Cornelius vom OTC errang Bronze im vereinsinternen Duell gegen Manfred Lang.

von links: „Jogi“ Wiesen, „Fessel“ Peter und Sepp Cornelius

Bei den Profis ging Rang 3 an Verena Rubel vom 1. KC Kaiserslautern, die sich in der Damenbundesliga ganz aktuell den Saar-Soccer-Ladies vom OTC Ottweiler angeschlossen hat. Platz 2 errang Patrick Didion vom TFC Braddock Burbach. Nicht zu stoppen an diesem Tag war Franco Lupusella vom TFC Hülzweiler/Saarwellingen. Die Goldmedaille war der verdiente Lohn für den ausgezeichneten Auftritt.

links Verena Rubel neben dem Sieger Franco Lupusella und Patrick Didion

13 Teams gingen im offenen Doppel an den Start. Im B-Feld setzten sich Franco Lupusella und Mario Rissmann (SpVg Odenkirchen) durch. Um den Bronzeplatz bei den Profis zog das Duo Alexander Becker/Carsten Sahner vom Regionalligisten OTC Ottweiler gegen Jonny Steffen /Patrick Didion vom Zweitligisten TFC Braddock Burbach den Kürzeren und mussten sich mit Platz 4 begnügen. Das Finale war dann Sache der Bundesliga-Doppel vom 1. KC Kaiserslautern und vom Aufsteiger TFC Hülzweiler/Saarwellingen. Hier gewannen die Saarländer Steven Müller/Philipp Lukas Gold. Christoph Rubel/Kevin Kaißling nahmen Silber mit in die Babarossastadt.

von links: Didion/Steffen, Lukas/Müller und Rubel/Kaißling

Die 6 Doppel der Vorrunde bei den Senioren bildeten auch das Hauptfeld. Auch hier war Stephan Peter zusammen mit Partner Thomas Pütz (TFC FriBi) nicht zu bezwingen und verwies sein Teamkollegen von den OTC Oldies, Wolfgang Lawall und Josef Cornelius, auf den 2. Platz. Dritte wurden Jürgen Meyer und Marco Haaß vom TFC St. Wendel.

Lawall/Cornelius, Peter/Pütz und Haaß/Meyer (von links)

Neben den Medaillen werden bei der Turnierserie auch Gutschein für die Leonhart World Series in Saarbrücken ausgespielt, falls in der jeweiligen Disziplin mindestens 8 Teams am Start sind. Die ersten Gutscheine gingen damit an Franco Lupusella, Stephan Peter sowie an Steven Müller und Philipp Lukas. Für die sehr überzeugende Leistung im offenen Einzel, in dem 6 Damen angetreten waren, erhielt Verena Rubel als beste Dame ebenfalls einen Gutschein vom STFV Vorsitzenden Giuseppe Messina.

Das zweite Turnier der Bonzini Challenger Serie wird im Vorfeld der 14. Deutsche Französischen Tischfußballtage am 13.04.24 ebenfalls im OTC Trainings- und STFV Landesleitungszentrum ausgetragen. Am 20. und 21.04.24 findet dann im 50. Jahr der OTC-Geschichte die 14. Auflage des ITSF-Turniers am gleichen Ort im Rahmen der ITSF-250-Tour (vormals Pro-Tour) statt. Die Ausschreibungen werden in Kürze veröffentlicht.

Die Jubiläumsjahr-Medaillen!

OZ vom 16.02.24; esHeftche „aktuelles“ vom 28.02.24;

Bonzini-Challenger Serie zum 50.-jährigen Jubiläum

Der OTC Ottweiler e.V. feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Gefeiert wird das ganze Jahr und hauptsächlich mit den Tischfußballsportlern aus nah und fern mit der aktiven Ausübung des Sports. Aber auch die Funktionäre von Vereinen und Verbänden werden im Laufe des Jahres noch die Möglichkeit zur einem Auftritt bei den Tischfußballern aus der Residenzstadt bekommen.

Nach dem Auftakt der Feierlichkeiten mit dem Turnier „King of the table“ am Drei-Königs-Tag startet der Verein in Zusammenarbeit mit dem STFV im Februar in den nächsten Event-Zyklus. Über das Jahr verteilt werden 6 Bonzini – Challenger  in verschiedenen Disziplinen angeboten, bei denen nicht nur STFV– und DTFB Ranglistenpunkte zu gewinnen sind. Gespielt wird natürlich im OTC Trainings- und STFV Landesleistungszentrum in der „alten Markthalle“ in Ottweiler. Zuschauer sind bei freiem Eintritt ausdrücklich erwünscht.

Zum Auftakt der Serie am Samstag, 03.02.24, wird neben dem offenen Doppel und offenen Einzel auch ein Seniorendoppel und Senioreneinzel als Vorbereitung für die Bundesligisten angeboten. In allen Disziplinen (bei mindestens 8 Teams pro Disziplin) erhalten die Gewinner neben den obligatorischen Medaillen noch einen Gutschein von 40 € für die Teilnahme an den Leonhart World Series in Saarbrücken. Das Startgeld beträgt 10 € pro Person und Disziplin. Gespielt wird an 8 Bonzini in 4 Vorrundenspielen nach Schweizer System in einem Satz bis 7. Die Hauptrunde wird in 2 Feldern im Einfach-KO im Modus Best of 5 ausgetragen. Voranmeldung ist bis 02.02.24 gewünscht. Die Einzel starten um 13.00, die Doppel um 15.00 Uhr.

Hier das Plakat zum Ausdrucken und Aushängen.

esHeftche „aktuelles“ vom 22.01.24; Wochenspiegel online vom 23.01.24; Wochenspiegel vom 27.01.24; OZ vom 02.02.24;